Lokalsport

Volleyball Männer des TSV Röttingen feiern zwei Siege

Saisonstart geglückt

Die Männer des TSV Röttingen traten in der Volleyball-Bezirksliga Unterfranken zum ersten Spieltag der Saison in Frammersbach im Spessart an.

TSV Röttingen – TUS Frammersbach 3:0 (25:18, 25:20, 25:22)

Los ging es für Röttingen gegen die Gastgeber aus Frammersbach, die zuvor Trennfurt klar mit 3:0 besiegt hatten. Den ersten Satz gewann der TSV durch starke Blocks, druckvolle Angriffe und konstant harte und platzierte Aufschläge deutlich mit 25:18. Hier zeigte sich schon, dass es für den TSV an diesem Spieltag etwas zu holen gab und man mit der erforderlichen Konstanz alle sechs Punkte des Spieltags mit nach Röttingen nehmen könnte. Deshalb nahm man den Schwung aus dem ersten Satz auch gleich mit in Satz zwei und zeigte erneut, dass man vollkommen verdient in die Bezirksliga aufgestiegen war und man sich nun dort mit allen Kräften etablieren will. So gewann man auch diesen Satz klar mit 25:20. Im dritten Satz ließ Röttingen sich dann vor allem durch Unkonzentriertheit und leichte individuelle Fehler etwas aus dem Spiel bringen und musste lange einem Rückstand bis zum 20:20 hinterherrennen. Schließlich gewann man den dritten Satz mit 25:22 und sicherte sich den ersten Sieg der Saison.

TSV Röttingen – TV Trennfurt 3:0 (25:20, 25:22, 25:19)

Motiviert und aufgrund der Vorergebnisse vielleicht etwas zu sicher, wollten sich die TSV-Männer im Spiel gegen den TV Trennfurt die nächsten drei Punkte im Schongang sichern. Röttingen startete zunächst voller Elan in die Partie und gewann den ersten Satz trotz einiger Schwächephasen mit 25:20. Aber Trennfurt steigerte sich nun erheblich, vor allem in der Feldabwehr. Auch ließ man sich durch die starken Aufschläge des Gegners etwas aus dem Spiel bringen, und lag anfangs schnell mit 1:6 hinten. Nach einer Auszeit mit taktischer Ansage durch Coach Gehringer fand der TSV Punkt für Punkt wieder ins Spiel zurück und gewann den Satz, vor allem dank einer Aufschlagsserie von Lorenz Dollmann, mit 25:22. So spannend wollten es die Röttinger dann im dritten Satz nicht mehr machen und sie siegten hier trotz einiger Fehler klar und letztlich auch verdient mit 25:19.

Somit sicherte sich der TSV Röttingen gleich am ersten Spieltag sechs wichtige Punkte gegen den Abstieg und landete am Ende des Tages knapp (mit nur vier Bällen Rückstand) auf Tabellenplatz zwei.

Am Samstag, 20. Oktober, steht ab 14 Uhr der erste Heimspieltag gegen die Teams aus Lengfeld und Güntersleben an. Dann werden sehr routinierte und hervorragend besetzte Gegner die junge Röttinger Mannschaft in der Schulturnhalle herausfordern. Die Männer vom TSV müssen dann 100 Prozent Leistung bringen, wenn sie erneut Punkte ergattern möchten.

Für den TSV Röttingen spielten:

Hannes Dollmann, Lorenz Dollmann, Jochen Franz, Timo Fries, Quintus Gohsrich, Jan-Philipp Hein, Luca Mehring, Leon Nast, Stefan Ott und Florian Weinberger. bd