Lokalsport

Schwimmen Bad Mergentheimer Nachwuchs qualifiziert sich in Bad Nauheim zahlreich für die Württembergischen Meisterschaften

Starke 29 Medaillen eingeheimst

Archivartikel

Ein großes Team der Schwimmer des TV Bad Mergentheim war erfolgreich beim internationalen Frühjahrsmeeting der SG Wetterau in Bad Nauheim am Start. Die Leistungen der Schwimmer wurden unter 305 aktivenTeilnehmern mit 13 Gold-, 14 Silber-, zwölf Bronzemedaillen, 47 Bestzeiten und elf neuen Pflichtzeiten für die Württembergischen Meisterschaften belohnt.

Leni-Charlotte Maier (Jg. 2009) räumte von allen TV Schwimmern die meisten Goldmedaillen ab (50 m Freistil, 50 m Rücken und 50 m Schmetterling). Hinzu kam noch eine Bronzemedaille über 100 m Freistil. Über 50 m Rücken, 50 m Schmetterling (50,92 Sekunden) und 100 m Freistil gelangen ihr neue Pflichtzeiten für die Württembergischen Meisterschaften.

Leon Bastron (Jg. 2008) steigerte seine Zeiten weiter und sicherte sich zwei Gold- (50 und 200 m Freistil) und zwei Silbermedaillen (200 m Lagen (3:13,47 Minuten) und 100 m Rücken). Er erreichte bereits in vorherigen Wettkämpfen die Pflichtzeiten über alle Freistil- und Rückenstrecken sowie über 200 m Lagen für die Württembergischen Meisterschaften. Emma Breitenbach (Jg. 2005) wurde über 50 m (41,32 Sekunden) und 100 m Brust mit neuer Bestzeit mit zwei Goldmedaillen belohnt. Daniel Sautner (Jg. 2004) sicherte sich über 200 m Brust mit neuer Bestzeit (2:55,60 Minuten) die Goldmedaille. 50 m Brust, 200 m Lagen und 200 m Rücken wurden mit dem zweiten Platz honoriert. Über 200 m Rücken (2:36,28 Minuten) qualifizierte er sich für die Württembergischen Meisterschaften.

Jakob Frieß (Jg. 2007) erreichte über 50 m Freistil (34,27 Sekunden) die Goldmedaille. 200 m Lagen und 200 m Freistil wurden mit dem zweiten Platz belohnt. Über 100 m Freistil kam er auf den dritten Platz. Über 50 m und 100 m Freistil gelangen ihm die Pflichtzeiten für die Württembergischen Meisterschaften.

Nathalie Haak (Jg. 2002) beendete 50 m Brust (39,13 Sekunden) als Erste. Über 100 m Brust und 200 m Freistil wurde sie mit neuen Bestzeiten mit dem zweiten Platz belohnt. Marta Alonso Salado (Jg. 2008) erhielt über 50 m Schmetterling mit neuer Bestzeit (47,73 Sekunden) die Goldmedaille. Über 50 m Rücken und 100 m Freistil schlug sie als Dritte an. Philipp Hahn (Jg. 2008) sicherte sich über 200 m Brust (3:51,62 Minuten) die Goldmedaille und qualifizierte sich über diese Strecke für die Württembergischen Meisterschaften. 50 m Brust und 100 m Brust wurden mit Bronze belohnt.

Rick Wonn (Jg. 2003) erhielt über 100 m Schmetterling die Goldmedaille. 50 m Rücken beendete er als Dritter.

Vincent Straub (Jg. 2006) sicherte sich über 50 m Rücken und 100 Meter Freistil die Silbermedaille, 50 Meter Freistil und 200 Meter Freistil wurden mit Platz drei honoriert. Über 50 Meter Freistil (31,97 Sekunden) qualifizierte er sich für die Württembergischen Meisterschaften.

Niclas Haak (Jg. 2007) steigerte seine Leistungen weiter. Über 200 m Brust (3:38,09 Minuten) holte er sich die Silbermedaille und qualifizierte sich mit neuer Bestzeit für die Württembergischen Meisterschaften. Über 50 m Brust und 100 m Brust kam er auf den dritten Platz.

Rosa Breitenbach (Jg. 2008) erhielt über 50 m Brust (51,66 Sekunden) mit neuer Bestzeit die Silbermedaille. 200 m Brust beendete sie als Dritte.

Alexander Tschuprikow (Jg.2009) freute sich über 200 m Freistil über eine Silbermedaille (3:29,47 Minuten). Über 50 m Freistil und 200 m Freistil erreichte er die Pflichtzeiten. Lukas Schmitt (Jg. 2007) stellte über 50 m Freistil und 200 m Rücken (3:27,30 Minuten) neue persönliche Bestzeiten auf.

Linus Mall (Jg. 2003) verbesserte seine Zeiten über 50 (32,88 Sekunden), 100 und 200 m Freistil. Charlotte Münch (Jg. 2007) verbesserte ihre Zeit über 50 m Schmetterling deutlich (40,54 Sekunden). Trainer, Schwimmer und Betreuer waren sehr zufrieden mit den Ergebnissen des Wettkampfes. TVS