Lokalsport

Volleyball Nachwuchs-Teams des TV Niederstetten bei verschiedenen Titelkämpfen und Turnieren

U15-Mannschaft freut sich über vierten Platz bei den „Württembergischen“

Archivartikel

Gleich fünf Teams der Niederstettener Volleyballjugend waren kürzlich bei verschiedenen Meisterschaften aktiv. Die U15 wurde bei den „Württembergischen“ in Markdorf Vierter. Das erste U13 Team belegte bei den Bezirksmeisterschaften in eigener Halle Platz drei. Die U13-Mannschaft II wurde Zweiter in der Platzierungsrunde, und die U17-Mannschaft II Neunter in ihrer Staffel. Die Bezirksmeisterschaft gewann die weibliche U17-Mannschaft I (wir berichteten bereits).

Im ersten Vorrundenspiel traf die U15 bei den „Württembergischen“ in Markdorf gleich auf das Team aus Herbrechtingen. Vor allem mit den starken Aufschlägen kamen die Niederstettenerinnen nicht zurecht und verloren das Spiel mit 0:2.

In den folgenden Spielen gegen den SV Flacht und die Gastgeberinnen aus Markdorf kam man über ein 1:1 auch nicht hinaus. Da es diesen beiden Teams aber auch so ging, musste am Ende der Vorrunde das bessere Ballpunktverhältnis über die Teilnahme am Halbfinale entscheiden. Hier waren die Niederstettenerinnen um ganze zwei Punkte besser und trafen im Halbfinale auf das befreundete Team aus Freudental. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem die Spielerinnen des TVN zwar alles gaben, aber dennoch mit 0:2 verloren.

Im Spiel um Platz drei ging es Trainer Mehring dann darum, noch einmal allen Spielerinnen die Möglichkeit zu geben, Erfahrung zu sammeln.

Der Gegner aus Stuttgart verlangte den Niederstettenerinnen alles ab, und am Ende fehlte einfach etwas die Kraft, denn man verlor den Tiebreak mit 16:18. Trotzdem durften die Mädels stolz auf ihre Leistung und den vierten Platz bei der Württembergischen Meisterschaft sein.

Für den TVN spielten: Lucy Mc Cullough, Mia Deppisch, Lina Dod, Marit Gehringer, Selina Kurtisi, Lilly Wunderlich und Julia Zeller

Die erste U13-Mannschaft spielte in Niederstetten um die Bezirksmeisterschaft. Nach dem ersten Spieltag belegte das Team noch den vierten Platz und musste somit noch einen Platz gut machen, um die Qualifikation für die Württembergischen Meisterschaften zu erreichen.

Entsprechend motiviert gingen die jungen Mädels in die Spiele und kämpften um jeden Punkt. Die beiden ersten Spiele gegen die SG Sportschule Waldenburg und den VC Freudental II wurden jeweils deutlich mit 2:0 gewonnen.

Das Spiel gegen den VfB Neuhütten entwickelte sich dann allerdings zu einem wahren Krimi. Der erste Satz ging mit 25:22 knapp an Neuhütten, und auch im zweiten Satz blieb es spannend. Kein Team konnte sich wirklich absetzen. Mit 31:29 hatten am Ende die Niederstettener Mädels den Durchgang für sich entschieden. Der hatte allerdings viel Kraft gekostet, und das machte sich im dritten Satz bemerkbar. Mit 9:15 unterlag man am Ende dem VfB Neuhütten.

Allerdings durften sich die Mädchen gleich im Anschluss durch einen 2:1-Erfolg über den SFC Höpfigheim trösten. Dadurch rutschten sie in der Abschlusstabelle noch vor die Neuhüttener Spielerinnen.

Der Jubel der Niederstettenerinnen kannte keine Grenzen, als die Spielerinnen des TVN bei der Siegerehrung ihr Ziel erreicht hatten und sich mit Platz drei für die Württembergischen Meisterschaften qualifiziert hatten.

Für den TVN spielten: Emily Hobmaier, Jasmina Kutisi, Hannah Mehring, Sarah Schneider und Eva Voß.

Die U13-Mannschaft II zeigteg ihr Können mit Siegen gegen Kleinsachsenheim, Neuhütten, Öhringen und Böckingen.

Ohne eine einzige Niederlage am zweiten Turniertag belegte sie damit denRang zwei in der Platzierungsrunde.

Für den TVN spielten: Ida Dod und Hilla Waldmann.

Die U17-Mannschaft II speilte in Murrhardt ihr zweites Turnier! Das Team, bestehend aus Quer- und Späteinsteigerinnen, zeigte viel Engagement und einen tollen Teamgeist. Der verdiente Lohn war der 2:1-Spielgewinn gegen Lienzingen.

Es spielten: Lea Afalter, Franziska Häußler, Sofie Hofmann, Anna Keck, Michelle Luksch, Luisa Ott und Leonie Scherbaum. tvn