Lokalsport

Reiten Der Reit- und Fahrverein Buchen veranstaltet am 17. und 18. Juni sein überregionales Turnier

Viel Sport und auch gute Unterhaltung

Der Reit- und Fahrverein Buchen veranstaltet am 17. und 18. Juni wieder sein überregionales Dressur- und Springturnier. Zahlreiche Teilnehmer haben sich bereits in die Starterlisten eingetragen, so dass man sich auf attraktive und spannende Wettbewerbe, bei denen Reiter und Pferd ihr Können unter Beweis stellen, freuen darf.

Das Turnier startet am Samstagvormittag und endet am Sonntagnachmittag mit den Höhepunkten, einer Springprüfung der Klasse M und einer schweren Dressurprüfung. Hierbei handelt es sich erstmalig um eine Dressurprüfung der Klasse M** mit namhaften Reitern.

Der erste Turniertag endet um 17.45 Uhr mit einem Ü35-Springen, wobei die erfahrenen Reiter einen Hindernisparcours überwinden müssen und dabei gleichzeitig ihre Trinkfestigkeit unter Beweis stellen müssen. Spaß und Gaudi sind hier vorprogrammiert. Im Anschluss lassen die Reiter und Zuschauer im Festzelt den ersten Turniertag ausklingen und schauen schließlich noch den Höhepunkt des Tages an, ein M*-Springen, bei dem am Ende ein Jokersprung der besonderen Sorte überwunden werden muss.

Ein weiteres Highlight des Turniers ist eine Jump-and-Run-Prüfung um die Mittagszeit des zweiten Turniertages. Hierbei bilden jeweils ein Reiter und ein Läufer eine Mannschaft, wobei zuerst der Reiter mit seinem Pferd einen Springparcours absolviert. Anschließend muss der Läufer den gleichen Hindernisparcours überwinden, während auch von diesem die Zeit gestoppt wird. Zum Schluss wird die Zeit des Läufers zur Zeit des Reiters addiert, wobei natürlich das schnellste Paar der Teilnehmer die sicherlich etwas lustig Prüfung gewinnt.

Am Sonntag Nachmittag startet um 14 Uhr die M**-Dressur mit namhaften Teilnehmer sowie ab 16 Uhr auf dem Springplatz der große Preis von Buchen, einem M-Springen mit Stechen.

Auch dieses Jahr ist Buchen wieder einer der Austragungsorte des Neckar-Odenwald-Kreis- Cups, der sich in den vergangenen Jahren immer mehr an Beliebtheit und Anerkennung erfreuen durfte. Der Cup, im übrigen unter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Achim Brötel, steht für überregionalen Turniersport. Buchen ist ebenfalls zum wiederholten Mal Austragungsort des Jugendförderpreises der Region Nordbaden, der vor allem junge Nachwuchstalente im Turniersport fördern und unterstützen möchte.

Der Eintritt ist frei. ca