Main-Tauber

Wettbewerb

„Aktiv für Toleranz und Demokratie“

Archivartikel

Main-tauber-kreis.Zum 18. Mal können sich alle Engagierten aus dem gesamten Bundesgebiet für den Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ bewerben. Die Bewerbungsphase noch bis Sonntag, 23. September, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsams.

Veranstalter des Wettbewerbs ist das von der Bundesregierung gegründete „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT). Der Kreativität sind laut dem Bündnis keine Grenzen gesetzt: Bewerben können sich alle zivilgesellschaftlich Engagierten mit ihrem vorbildlichen und nachahmbaren Projekt, das sich in den Themenfeldern des BfDT bewegt (Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention, Extremismus, Antisemitismus).

Projekte zu Antisemitismus

In diesem Jahr sucht das BfDT vor allem Projekte, die sich gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben in Deutschland einsetzen, sich gegen Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, zum Beispiel Antiziganismus, Rassismus, Muslimfeindlichkeit, Homo- und Transfeindlichkeit, stellen und für Radikalisierungsprävention, zum Beispiel gegen Islamismus und Salafismus, eintreten.

Den Gewinnern des Wettbewerbs winken Preise in Höhe von 2000 bis 5000 Euro und eine öffentliche Auszeichnung, heißt es in der Presseinformation weiter. lra