Main-Tauber

Auf der A 6 Die Polizei vermutet Alkohol als Ursache

Auflieger seitlich aufgerissen

Erlenbach.Alkohol war offensichtlich die Ursache eines Unfalls auf der A 6 am Mittwochmittag. Gegen 13 Uhr fuhr ein 58-Jähriger mit seinem Sattelzug zwischen der Anschlussstelle Neckarsulm und dem Weinsberger Kreuz.

Kurz vor dem Kreuz wechselte er von der rechten auf die mittlere Spur, um in Richtung Stuttgart weiter zu fahren. Dabei übersah er offenbar einen Sattelzug. Die Zugmaschine des Truckers streifte den Auflieger des anderen Lkw, so dass dieser seitlich bis zur Hälfte aufgerissen wurde. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 60 000 Euro geschätzt. Zur Unterstützung bei der Räumung der Unfallstelle rückte die Feuerwehr an.

Bei dem Lkw-Fahrer stellten die Polizeibeamten eine „Fahne“ fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Er musste mit zu einer Blutentnahme. Sein Führerschein wurde einbehalten.