Main-Tauber

Erziehungsberatung

Bernhard Bopp stellte Arbeit vor

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Ein halbes Jahrhundert gibt es die Erziehungsberatung des Caritasverbands im Tauberkreis (wir berichteten). Die vielfältigen Aufgabenbereiche schilderte deren Leiter Bernhard Bopp den Mitgliedern des Jugendhilfeausschusses. Bei den Anfragen gehe es selten um einfache Erziehungsfragen, sagte er.

Wichtiger Partner

Christian Wamser (Vertreter der Schulen) bezeichnete die Erziehungsberatung als wichtigen Partner für die Schulen. Manuela Zahn (CDU) meinte zur Begleitung von Kindern, deren Eltern sich scheiden lassen, dass sie das Wechselmodell (Kinder wechseln zwischen vater und Mutter) nicht befürworten könne. Bernhard Bopp argumentierte, dass dies nur in bestimmten Fällen ein gangbarer Weg sei. hvb