Main-Tauber

Sportjugend Erste-Hilfe-Kurs mit Maltesern durchgeführt

Bestens vorbereitet

Main-Tauber-Kreis.Die Sportjugend Main-Tauber führte mit den Maltesern einen Erste-Hilfe-Kurs durch. Dabei haben auch die FSJler und BufDis der Sportjugend teilgenommen. Dieser Ausbildungsinhalt ist Teil ihres Freiwilligen Sozialen Jahres bzw. ihres Bundesfreiwilligendienstes.

Der Erste-Hilfe-Kurs ging über acht Stunden und beinhaltete lebensrettende Maßnahmen bei Hilfeleistungen bei Freizeiten, Autounfällen, Verbrennungen, Schockzuständen und vieles mehr. Vor allem die stabile Seitenlage und die Schocklage wurden oft für den Notfall geübt, sowie verschiedenste Verbände ausprobiert und erklärt.

Für die Freiwilligen ist dieser Kurs immens wichtig, denn im Umgang mit Kindern können immer wieder solch gefährliche Situationen auf Freizeiten, Lehrgängen und Projekten vorkommen. So sind sie optimal vorbereitet, wenn sich Kinder verletzen, aber auch, wenn sie zu einem Unfall als Ersthelfer dazu stoßen. Denn in diesem Lehrgang ging es auch um Hilfsbereitschaft, da immer weniger Menschen den Mut haben und sie meistens nicht wissen, wie man sich richtig in solch einer Situation verhält und Erste Hilfe leistet.

Gerade hier sind die Freiwilligen in einer Vorbildfunktion und sollen dies der Öffentlichkeit vermitteln.