Main-Tauber

Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Zusammenschluss wurde von großer Mehrheit getragen

Bezirksverbände Taubertal und Mosbach fusionieren

Main-Tauber-/Neckar-Odenwald-Kreis.Die beiden Bezirksverbände der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB Mosbach-Neckar-Odenwald-Kreis und Taubertal-Main- Tauber- Kreis trafen sich kürzlich im Pfarrheim von Buchen/Hollerbach zur Fusion der beiden Verbände.

Nach den Berichten der beiden Bezirke über ihre Fusionsabsichten und einer ausführlichen Aussprache wurden zunächst die Kassenberichte der Bezirke vorgetragen. Die jeweiligen Kassenprüfer der Bezirke bestätigten den Kassierer Hans Schmidt, Mosbach-NOK, und Rainer Joppich, Taubertal-MTK, eine einwandfreie Kassenführung, sodass eine einstimmige Entlastung der beiden Bezirksvorstände erfolgte. Es wurde eine Übereinkunft getroffen, dass die Bezirksverbandskasse von Mosbach-NOK nach der nächsten satzungsgemäßen Bezirksverbandsversammlung aufgelöst wird.

Das auf den Konten stehende Geld der Bezirksverbandskasse Mosbach wird auf das Konto des neuen fusionierten Bezirksverbandes überwiesen. Der neue Bezirksverband soll den Namen „KAB Bezirksverband der Dekanate Tauberbischofsheim und Mosbach-Buchen“ erhalten.

17 Ja-Stimmen

Unter der Leitung von Uwe Terhorst, Referent für Arbeitnehmerpastoral in Mannheim, folgte die Abstimmung über die Fusion der beiden Bezirke. Mit 17 Ja-Stimmen und einer Enthaltung wurde die Zusammenlegung der Bezirke beschlossen.

Nach einer Ergänzungswahl, die ebenfalls von Uwe Terhorst geleitet wurde, besteht der neue Bezirksverbandsvorstand aus folgenden Personen: Bezirksverbandsvorsitzender Peter Klement, Freudenberg, Bezirksverbandsvorsitzende Inge Müller, Binau, Rainer Joppich, Kassierer, Wertheim, Hans Schmidt Kassierer, Mosbach, Richard Stammel, stellvertretender Kassierer, Obrigheim, Sachbereich Internationales Ludwig Müller, Binau, und Manfred Nenno, Külsheim, Sachbereich Interessenvertretung, Netzwerk für arbeitssuchende Jugendliche Heinz Kautzmann, Neubrunn. den Sachbereich Kontakte zum Deutschen Gewerkschaftsbund übernimmt Peter Baumann, Uissigheim. Für die Öffentlichkeitsarbeit, Seniorenarbeit und als Protokollführer wurde Bernhard Speck, Impfingen, beauftragt. Als Kassenprüfer wurden Erich Saur, Reichholzheim, Emil Hönninger Dittigheim, Friedhelm Eckert, Mosbach, und Bernd Schlichting, Neudenau bestätigt.

Von Bernhard Speck wurde dann auf die nächsten gemeinsamen Veranstaltungen 2019 des neuen Bezirksverbandes hingewiesen. Diese sind; Maiandacht am 16. Mai um 19 Uhr im Bergfeld/Mosbach, Maiandacht der Verbände am 26. Mai um 15 Uhr im Kloster Bronnbach. Besinnungstage vom 7. bis 9. Oktober in Neckarelz. Der Bezirksverbandausschuss findet am 12. Oktober in Buchen/Hollerbach statt.

Für das Jahr 2020 sind eine Solidaritätslotterie für Peru und eine Mitgliederwerbekampagne in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband der KAB geplant.