Main-Tauber

Burgberg-Tauber-Gau Auf dem Weinwanderweg

Bis Stuppach viele schöne Ausblicke

Archivartikel

Main-Tauber-kReis.Rund 430 Kilometer lang ist der Württembergische Weinwanderweg, dessen dritte Etappe der Burgberg-Tauber-Gau am 13. April erwandert. Jedes Jahr folgt ein neues Teilstück.

Von Weikersheim bis Stuppach führt dieses Stück, und damit durch eine Weinbaulandschaft, in der schon seit über tausend Jahren Weinbau betrieben wird. Mittagsrast ist auf dem Roggenberg bei Markelsheim. Eine Rückfahrt von dort zum Ausgangspunkt ist organisiert.

Über den Wanderpfad „Viehsteige“ wird die Anhöhe und damit der Ausblick auf die Weikersheimer Reblandschaft erreicht. In Elpersheim wird die Tauber überquert und nach Markelsheim erfolgt der Aufstieg zum Roggenberg zum Rucksackvesper. Dort gibt es von der Weingärtnergenossenschaft Markelsheim auch eine Weinprobe.

Ab 13.30 Uhr beginnt der zweite Abschnitt über rund zehn Kilometer, der am Wildpark vorbei ins Wachbachtal führt und von dort auf die Hochebene über den Heiligenrain hinüber nach Stuppach (Ankunft gg. um 17 Uhr. Da es sich um eine Streckenwanderung handelt, treffen sich die Teilnehmer nach der Anfahrt mit dem Auto um 9 Uhr in Stuppach am Parkplatz direkt am Ortseingang zur Busabfahrt nach Weikersheim. Dort beginnt um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz Tauberwiesen die Wanderung. Abschluss ist im Gasthaus „Zur Rose“. btg