Main-Tauber

Kommunalamt Haushalts- und Wirtschaftspläne genehmigt

Finanzlage entwickelt sich positiv

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Die Finanzlage der 16 Städte und Gemeinden im Main-Tauber-Kreis hat sich in den letzten Jahren insgesamt positiv entwickelt. Darauf weist das Kommunal- und Rechnungsprüfungsamt im Landratsamt Main-Tauber-Kreis hin. Es hat nunmehr die Prüfung der Haushalts- und Wirtschaftspläne für das Haushaltsjahr 2019 abgeschlossen und alle Haushalte genehmigt.

„Der Aufwind bei den Kommunalfinanzen hält an, die Finanzlage der kreisangehörigen Kommunen hat sich fast durchgängig weiter spürbar gefestigt und präsentiert sich aktuell solide und stabil, wie dies seit der Finanzkrise 2008 nicht mehr der Fall war“, erklärt Landrat Reinhard Frank. Selbst die Kommunen, die bislang eher finanzschwach waren, schreiben derzeit „schwarze Zahlen“.

Die kommunale Haushaltsplanung für 2019 zeigt eine beachtliche Verstetigung der Ertragslage auf gutem Niveau.

Die Ausgaben sind zwar deutlich gestiegen, aufgrund des anhaltenden Wirtschaftswachstums gibt es aber weiterhin auch gute Steuereinnahmen. Somit übertrifft das Gesamtergebnis in den meisten Fällen nochmals den Vorjahresbetrag. Dies verschafft den Kommunen zusätzliche Handlungs- und Gestaltungsspielräume.

Als dynamischer Wachstumsträger erweist sich einmal mehr vor allem das Gewerbesteueraufkommen. Auch die Gemeindeanteile an der Einkommens- und Umsatzsteuer haben zuletzt nochmals zugelegt. „Gestützt wird die gute Ertragslage der Kommunalhaushalte – neben dem hohen Steueraufkommen – jedoch auch durch die angestiegenen Leistungen aus dem kommunalen Finanzausgleich“, erklärt Landrat Frank weiter.

In einigen Kommunen werden derzeit hohe Investitionen begonnen bzw. zu Ende gebracht. Der Landrat lobt die Bereitschaft der Kommunen, in die Infrastruktur zu investieren. Allerdings weist er darauf hin, dass es aber gerade in den aktuell guten Zeiten auch immens wichtig ist, dass die Kommunen ihre Etats zukunftsfähig machen, indem sie ihre verantwortungsbewusste Finanzpolitik konsequent weiterführen und eine strikte Schuldenbegrenzung im Auge behalten. lra