Main-Tauber

Bäume leiden unter der Trockenheit Forstleute sorgen sich um die Gesundheit der Wälder / Borkenkäfer macht sich langsam breit

Gefräßiger Schädling macht reiche Beute

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Auch für den Forst waren die lang ersehnten Niederschläge zumeist viel zu gering, um eine echte Entlastung zu bringen. Vielerorts wurde nur die oberste Bodenschicht, also etwa zehn Zentimeter, durchfeuchtet. Die Waldränder haben sich aufgrund des Einflusses heißer trockener Winde schon herbstlich verfärbt. Erste Laubbäume werfen schon seit einigen Tagen ihre Blätter ab. "Kreisweit ist die

...
Sie sehen 8% der insgesamt 5108 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00