Main-Tauber

Wittenstein Über Präzision, Technik und Arbeitsethik informiert

Idee kreativ und zeitnah in Projektgruppe umgesetzt

Harthausen.Kreativ sein, Grenzen überwinden und Ideen zeitnah umsetzen: Dieses Prinzip gefiel Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut ganz offensichtlich beim Besuch des Harthäuser Maschinenbauunternehmens Wittenstein. Dr. Michael Geier, Geschäftsführer von Wittenstein Cyber Motor, präsentierte das Galaxie Getriebe, für das das Unternehmen vor drei Jahren mit dem Hermes Award auf der Hannover Messe ausgezeichnet wurde.

„Alle Komponenten werden immer intelligenter“, so Dr. Michael Geier. Es gelte, das Digitale zu nutzen, um das menschliche Arbeiten zu ermöglichen. Sichtlich beeindruckt zeigte sich Hoffmeister-Kraut auch von den komplett flexiblen Arbeits- ohne Kernzeiten im Unternehmen.

Ein Eskalations-Management, das in nur drei Wochen in einer Projektgruppe entwickelt wurde, stellte der angehende Wirtschaftsingenieur Nikolas Walk vor. Per Smartphone sei das systemunabhängige Programm abrufbar und informiere über Störungen im Produktionsprozess. Das sei bei der kaum noch beherrschbaren Vielfalt an Softwaresystemen ein unschlagbarer Vorteil.

Hoffmeister-Krauts Fazit ihrer Reise durch den Main-Tauber-Kreis fiel positiv aus: „Der Main-Tauber-Kreis ist stark aufgestellt, mit großen und erfolgreichen ,Hidden Champions’, einem guten Handwerk und individuellen Kulturgütern.“ hvb