Main-Tauber

Erkenntnisse aus der Hirnforschung: Julia Höke plädiert für ganzheitliches Lernen

"Jedes Kind ist anders"

Archivartikel

Bronnbach. "Das Gehirn steht in ständigem Austausch mit der Umwelt und mit sich selbst." Julia Höke vom Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) Ulm hatte ihr Workshopthema mit "Erkenntnisse aus der Hirnforschung über das Lernen - und wie Erzieher und Lehrer diese im pädagogischen Alltag nutzen können" betitelt. Viele Interessierte, in erster Linie Frauen, waren gekommen, um

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3499 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00