Main-Tauber

Dritter Igersheimer Firmenlauf

Knapp 1140 Aktive sind neuer Rekord

Igersheim.Bereits mit seiner dritten Auflage hat sich der Igersheimer Firmenlauf (IFL) seinen festen Platz im Reigen der Laufsportveranstaltungen in der Region gesichert. Diesmal hatten sich rund 1140 Aktive aus 79 Firmen auf die 5,1 Kilometer lange Strecke durch Igersheim begeben – im Übrigen bei besten äußeren Bedingungen. Alle waren mit Spaß bei der Sache, nach Überqueren der Ziellinie kam freilich die Geselligkeit auf dem Sportgelände des 1. FC Igersheim nicht zu kurz. Vorjahressieger Christian Oehm schraubte indes seinen Streckenrekord auf jetzt 17:12 Minuten.

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei, doch „Spiritus Rector“ Klaus-Dieter Schnabel war sich schon kurz nach Ende dieser Auflage des IFL sicher: „Es gibt im nächsten Jahr eine Fortsetzung. Ich freue mich sehr über den großen Erfolg.“

Selbst Dr. Manfred Wittenstein ließ es sich nicht nehmen, die Läufer kräftig anzufeuern. Er zollte dem Veranstalter ein Lob für die gekonnte Durchführung dieses Events: „Großes Kompliment. Eine tolle Idee, bei der Sport, Spaß nicht zu kurz kommen, die Geselligkeit gefördert wird.“ ktm