Main-Tauber

Unwetter am Montag

Landkreis blieb nahezu verschont

Archivartikel

Main-tauber-Kreis.Im Bereich des Polizeipräsidiums Heilbronn wurden während des Unwetters am Montag zwischen 16 und 17 Uhr 17 Geschehnisse gemeldet. 13 davon fielen auf den Land- und Stadtkreis Heilbronn, in den Kreisen Main-Tauber und Hohenlohe wurde jeweils ein Vorkommnis gemeldet, im Neckar-Odenwald-Kreis waren es zwei. In Buchen gab es wegen eines Blitzeinschlags einen Stromausfall. Zwei harmlose Unfälle wurden gemeldet.

Einmal prallte eine Autotür, die geöffnet und von einer Sturmböe weggerissen wurde, gegen ein anderes Auto. Im anderen Fall wurde ein Verkehrszeichen auf ein geparktes Fahrzeug geweht. Verletzte gab es nach derzeitigem Kenntnisstand keine. Stärker betroffen war die A 6 bei Bad Rappenau. Dort musste in Fahrtrichtung Mannheim wegen einer Überschwemmung für kurze Zeit der linke Fahrstreifen gesperrt werden.