Main-Tauber

Kinder- und Jugendhospizdienst "Sonnenschein" Integration statt Isolation für schwerstkranke Kinder / Weltkindertag

Neues Sorgentelefon ergänzt Hilfe

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Unheilbar kranke Kinder, die absehbar sterben werden, in die Mitte der Gesellschaft zu holen statt sie auszugrenzen: Das fordern Elsbeth Kiesel und Silke Schlör, Hospizkoordinatorinnen des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes "Sonnenschein" der Malteser im Main-Tauber-Kreis.

Acht Familien in Betreuung

Die 16 Ehrenamtlichen vom ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2823 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00