Main-Tauber

Lotto Sportjugend-Förderpreis FC Külsheim erhält Sonderpreis für die kreativste Bewerbung

Vorbildliche Vereinsarbeit gewürdigt

Main-Tauber-Kreis.Die Sieger des Lotto Sportjugend-Förderpreises stehen fest.

Eine Jury wählte aus über 450 Bewerbungen 100 Vereine aus, die im Mai für ihre tolle Jugendarbeit ausgezeichnet werden.

Unter den Gewinnern sind auch elf Vereine aus der Region Franken.

„Einfach faszinierend“

„Einfach faszinierend, was unsere Vereine alles auf die Beine stellen“, zeigte sich Lotto-Geschäftsführer Georg Wacker beeindruckt von der Vielfalt der Bewerber.

„Alle Preisträger beweisen mit ihrem Einsatz und ihrer Kreativität, wie sehr der Sport die Menschen bewegt. Dieses Engagement unterstützen wir mit unserem Sportjugend-Förderpreis seit vielen Jahren gerne“, so der Lotto-Chef weiter.

Zehn Regionen, zehn Gewinner

Eine Jury wählte aus zehn Regionen des Landes jeweils zehn Gewinner aus. Die Hauptpreise sind zwischen 800 Euro (Platz 5) und 2000 Euro (Regionalsieger) dotiert. Die genaue Platzierung wird am 25. Mai verraten, wenn die Preise im Europa-Park Rust übergeben werden.

Dann wird auch der Landessieger gekürt, der unter den zehn Regionalsiegern ermittelt wurde. Der Landessieg ist mit einer zusätzlichen Prämie von 4000 Euro verbunden.

Weiterhin vergab die Jury in fünf Kategorien Sonderpreise – einen davon erhielt der FC Külsheim.

Der Lotto Sportjugend-Förderpreis wird seit 1998 im zweijährigen Turnus und in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium sowie der Baden-Württembergischen Sportjugend im Landessportverband ausgeschrieben.

Über 2300 Vereine nahmen bisher daran teil – die Preisgelder lagen in der Summe bei über einer Million Euro.

Preisträger in der Region Franken, wozu der Stadt- und Landkreis Heilbronn, der Neckar-Odenwald-Kreis und der Main-Tauber-Kreis sind bei den Hauptpreisen der FC Eichel, die Spielvereinigung Neckarelz, Abteilung Gerätturnen, die TSG 1845 Heilbronn-Ballschule, der TV Niederstetten, Jugendabteilung, und der TV 1848 Walldürn.

Anerkennungspreise

Anerkennungspreise in Höhe von 500 Euro erhalten der DAV, Sektion Heilbronn, der SV Rippberg, der SV Königshofen, die Schützengesellschaft Buchen sowie der Skiclub des TV Lauffen 1881.

Sonderpreis

Mit einem Sonderpreis in der Kategorie „Kreativste Bewerbung“, der mit 1200 Euro dotiert ist, wurde der FC Külsheim bedacht.