Main-Tauber

Edeka Selbstständige Einzelhändler entscheiden

Zwei Konzepte zur Wahl

Archivartikel

Odenwald-Tauber.Edeka als Großhandlung hält zwei Konzepte in den Märkten vor. Sie betont allersdings, dass jeder selbstständige Einzelhändler entscheiden kann, ob er es nutzt oder nicht.

„Das erste Konzept sieht vor, dass der Kunde direkt bei der Bestellung an der Bedientheke eine Box erhält, die er beim nächsten Einkauf gegen eine frische Box tauschen kann“, so Meike Marschall von Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen auf FN-Anfrage.

„Beim zweiten Konzept bringt der Kunde seine eigene Box direkt mit in den Markt und lässt diese an der Bedientheke über ein Tablett-System befüllen. Es findet keine direkte Berührung zwischen dem Kunden und dem Marktmitarbeiter statt“, so Marschall weiter.

Zusammenarbeit mit dem WWF

Als weitere Bemühungen zur Plastikvermeidung nennt sie die Laserbeschriftung von Obst und Gemüse sowie die angebotenen Mehrwegnetze. Zudem verweist sie auf die zehnjährige Zusammenarbeit mit dem WWF, um Produkte und Lieferketten umweltverträglicher zu machen. Diese Zusammenarbeit habe den ökologischen Fußabdruck von Edeka verkleinert und sich stetig auch auf den Markt ausgewirkt. hvb