Mosbach

Mosbacher Sommer Genremix trifft musikalischen Hochgenuss / Auftakt ist am 14. Juli

Angebot reicht von Jazz bis Folk

Archivartikel

Der Mosbacher Sommer wirft seine Schatten voraus. Und wie in den Jahren zuvor gibt es wieder ein buntes musikalisches Programm. Auftakt ist am 14. Juli mit dem Weltkulturenfest.

Mosbach. Mit großen Schritten erobert der Sommer die Herzen der Bewohner. Und Sommer ist in Mosbach und Umgebung natürlich gleichbedeutend mit einem tollen musikalischen Programm innerhalb der Veranstaltungsreihe. Jeder Musikliebhaber findet seinen persönlichen Höhepunkt.

Eröffnet wird in diesem Jahr mit dem Weltkulturenfest, das durch den Headliner „Soweto Soul“ gleich am 14. Juli die Stimmung zum Kochen bringt. Aber auch kleinere musikalische Schmankerl bringen die Augen der Besucher auf diesem ganz besonderen Event zum Leuchten, so dass die verschiedensten, auf dem Festival vertretenen Nationen ihre musikalischen Besonderheiten unters Volk bringen.

Nicht nur Musik, sondern noch viel mehr bringen Gerhard Polt und die Wellbrüder am 24. Juli in den Burggraben. Hier öffnet sich dem Zuschauer eine ganze neue Sicht aus bayrischer Perspektive: Scharfzüngig, durchdacht und zutiefst unterhaltsam wird der Bayer als Mensch und Studienobjekt analysiert - da bleibt kein Auge trocken.

Wer bei seinen Lieblingssongs aus vollem Herzen nicht nur den Text, sondern auch die Instrumente mitsingt, ist bei der A-cappella-Night mit „Quintense“ und „Viva Voce“ bestens aufgehoben. Die hochkarätigen Gruppen geben am 27. Juli mit ihren Stimmen volle Power und wissen das Publikum mit ihrer Songauswahl und ihren Stimmen sowie technischem Perfektionismus zu überzeugen.

Alter Bekannter

Alter Bekannter und doch voller überraschender Acts – das Folk am Neckar-Festival geht in die 7. Runde! Zum Auftakt am Freitag, 2. August, geben sich „Muirsheen Durkin & Friends“, die „Gentlemen of Few“ und „The Paul McKenna Band“ die Klinke in die Hand. Das Spektrum an diesem Tag reicht von englischen Folk-Klängen bis zu schottischer Akustikmusik. Für eine Mischung aus traditionellen Tunes, dancefloortauglichen Experimenten und zeitgenössischer keltischer Musik sorgt dann der Festivalsamstag. Hier heizen „Tir Nan Og“, „Eabhal“, „Larún“, „Scannal“ und „Skipinnish“ den Folkfans richtig ein.

Vom Folk zum Jazz – am 9. August kommt ein Duo, das alle Jazzherzen höher schlagen lässt, nach Mosbach. Ingolf Burkhardt und Roland Cabezas bilden zusammen das Jazul Duo, sie verbinden Jazz mit Soul und Pop. Mit ihrer Musik überschreiten sie gemeinsam alle Genregrenzen. Auf jeden Fall ein Muss für alle Jazz Fans und alle, die Ingolf Burkhardt kennen, der aus Schefflenz stammt.

Am 27. August gastiert Reinhard Horn in Mosbach. Bei einem der bekanntesten Kinderliedermacher Deutschlands haben auch die Kleinen unter uns die Chance, ein Mitmachkonzert der besonderen Art mitzuerleben. Schon seit über 20 Jahren macht er Musik mit und für Kinder und weiß so genau, was diesen Spaß macht.

Nach den Kindern dürfen die Erwachsenen sich wieder freuen und gemeinsam mit Andreas Martin Hofmeir am 30. August tanzen, lachen und die tolle Musik des preisgekrönten Musikkabarettisten genießen. Mit seiner Tuba ist der 37 Jährige ein echter Grenzgänger der verschieden Genrearten und nicht nur musikalisch, sondern auch humortechnisch ein echter Hochgenuss.

Als krönender Abschluss des diesjährigen Mosbacher Sommer findet am 6. September die 21. „Kneipen KultTOUR“ statt. Auch dieses Mal sind wieder tolle Bands vertreten.