Mosbach

DRK-Seniorenheim Waldbrunn

Betrieb kann fortgesetzt werden

Archivartikel

Waldbrunn.Die 2009 erlassene Landesheimbauordnung hat so manches Heim vor große Herausforderungen gestellt, so auch den DRK-Kreisverband Mosbach mit seinem Seniorenheim in Waldbrunn. Wie andere Einrichtungen im Landkreis erfüllt das 2007 erworbene Objekt in vielen Bereichen nicht die Vorgaben der Landesheimbauordnung. Das Ergebnis eines beauftragten Facharchitekten zeigte auf, dass ein vollständiger Umbau des Gebäudes technisch und wirtschaftlich nicht umsetzbar ist.

Für den DRK-Kreisverband Mosbach war dies Anlass, auf die Heimaufsicht zuzugehen, um Befreiungen von den Vorgaben der Landesheimbauordnung zu beantragen. „Parallel zu unserem Antrag auf Befreiung von der Landesheimbauordnung haben wir daher auch gleich das persönliche Gespräch mit der Heimaufsicht des Landratsamtes gesucht. Die Gespräche waren recht komplex, aber immer konstruktiv. Wir haben der Heimaufsicht Vorschläge zu verschiedenen Umgestaltungen präsentiert. Damit haben wir den Durchbruch geschafft und uns auf eine Verlängerung der Betriebserlaubnis bis 2027 einigen können. Wir konnten die Heimaufsicht mit unseren Plänen zur Zukunftssicherung überzeugen“, zeigt sich Gerhard Lauth, Präsident des DRK-Kreisverbandes Mosbach, sehr zufrieden.

Neben der Renovierung befasst sich der DRK-Kreisverband Mosbach jedoch auch mit einer Erweiterung der Einrichtung.