Mosbach

Am 18. Mai in Mosbach

Bürgerinfo zum Pfalzgrafenstift

Archivartikel

Mosbach.Wie geht es weiter mit dem Pfalzgrafenstift? Dieser Frage soll bei einer Bürgerinformation nachgegangen werden, welche die Stadt Mosbach am Freitag, 18. Mai, um 18 Uhr im Rathaussaal (am Marktplatz) für alle Interessierten anberaumt. Moderiert wird die Veranstaltung von Friederike Kroitzsch.

Nachdem mittlerweile klar ist, dass die Johannes Diakonie ein Pflegeheim mit 90 Plätzen in eigener Trägerschaft, ohne Beteiligung der Stiftung Hospitalfonds, errichten wird und bereits zu Beginn des Jahres 2019 die Betriebsträgerschaft von der Diakonischen Altenhilfe und damit auch das vorhandene Personal übernehmen wird, steht die Frage im Raum, was mit der Altimmobilie in der Schlossgasse geschehen soll.

Über deren künftige Nutzung, für die zum Beispiel vom betreuten Wohnen über Wohngruppen über Kurzzeit- und Tagespflege bis hin zur vollstationären Pflege alles in Betracht kommt, wird der Gemeinderat als Stiftungsorgan der Stiftung Hospitalfonds zu beschließen haben. Eingebunden in die Entscheidungsfindung werden sollen dabei auch Vertreter der Bürgerinitiative „Menschen helfen Menschen Mosbach“, des Jugendgemeinderates und des Seniorenbeirates. Diese sollen mit Vertretern des Gemeinderats und Stiftungsrorgans die im Zuge des laufenden Interessensbekundungsverfahren eingehenden Konzepte bewerten. Über den aktuellen Stand, gesetzliche Vorgaben, mögliche Lösungen für das zum Teil denkmalgeschützte Gebäude wie auch über vorgeschlagene Konzepte, bis hin zu einem Blick über das Pflegeangebot in der Stadt soll an diesem Abend informiert und gemeinsam mit den Bürgern diskutiert werden.