Mosbach

„Paradiesische Pflanzen“ Ausstellung der Bibelgalerie ab 10. Juni in der Mosbacher Stiftskirche

„Lotsen“ bieten Gruppen fachkundige Führungen und Begleitung an

Archivartikel

Mosbach.Mit einem Festgottesdienst wird die Ausstellung „Paradiesische Pflanzen“ am Sonntag, 10. Juni, in der Mosbacher Stiftskirche St. Juliana eröffnet. Sie ist eine Leihgabe der Bibelgalerie Meersburg und war dort ein echter Publikumsmagnet. Viele ökumenische Träger haben sich zusammengetan, um die Ausstellung, deren Schirmherr Landrat Dr. Achim Brötel ist, in Mosbach zeigen zu können. Auch hier gibt es bereits viele Anmeldungen von interessierten Gruppen, die sich fachkundige Führungen und Begleitung von „Lotsen“ durch die Ausstellung wünschen.

Die evangelische und katholische Erwachsenenbildung laden deshalb am Freitag, 8. Juni, von 14 bis 18 Uhr zu einem Workshop zur Vorbereitung auf die Ausstellung ein. Dafür konnte Christiane Ebert, Mitarbeiterin der Bibelgalerie Meersburg, als Referentin gewonnen werden. Sie ist Drogistin und Kräuterexpertin, verfügt über eine jahrelange Berufserfahrung und gibt ihr umfangreiches Wissen in Seminaren, Vorträgen und Workshops weiter.

Anlässlich der Sonderausstellung „Paradiesische Pflanzen im Judentum, Christentum und Islam“ wird Ebert alle Interessierten umfassend in das Thema einarbeiten.

Für Menschen, die bereit sind, im Anschluss an den Workshop selbst „Lotse“ für Gruppen durch die Ausstellung zu sein, ist die Teilnahme kostenlos. Für alle anderen wird eine geringe Schutzgebühr erhoben. Die Leitung liegt bei Pfarrerin Heike Kuhn.