Mosbach / Mudau /Limbach

Landgericht Prozess gegen "Prinz von Hohenlohe"

Neun Anträge sorgen für Verlängerung

Archivartikel

Mosbach.Es zieht sich. Das erwartete Urteil im Prozess gegen den "Prinz von Hohenlohe" wurde am gestrigen Montag von der Großen Strafkammer des Landgerichts Mosbach nicht gefällt. Mit neun Anträgen "torpedierten" die beiden Anwälte des Angeklagten P. die Richter, so dass eine Verlängerung am 31. Januar um 9 Uhr unumgänglich ist.

"Wir wollen nichts übers Knie brechen", nannte Vorsitzender Richter

...
Sie sehen 24% der insgesamt 1707 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00