Mosbach

Rentner in Mosbach verletzt

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Mosbach.Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen Angeschuldigten wegen Verdachts des schweren Raubes und der gefährlichen Körperverletzung beim Landgericht Mosbach erhoben. Die Hauptverhandlung soll voraussichtlich am Donnerstag, 1. Februar, beginnen, wie die Staatsanwaltschaft in einer Pressemitteilung erklärte.

Dem 27-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, zusammen mit vier Mittätern am 3. Juli 2017 gegen 9 Uhr durch die unverschlossene Terrassentür eines Anwesens eines 71-jährigen Rentners in Mosbach eingedrungen zu sein. Als die Täter auf den Wohnungsinhaber trafen, schlugen sie ihn mit gezielten Faustschlägen nieder und fesselten ihn. Anschließend raubten sie Geld, Schmuck und Goldmünzen in einem Gesamtwert von circa 10 000 Euro. Die Täter flüchteten, als die Tochter des Geschädigten gegen 9.15 Uhr nach Hause kam.

Der Angeschuldigte konnte aufgrund eines DNA-Abgleichs identifiziert und festgenommen werden. Er befindet sich seit 16. August in Untersuchungshaft. Zwei Mittäter konnten in der Zwischenzeit ebenso aufgrund eines DNA-Abgleichs ermittelt und in Deutschland sowie Rumänien festgenommen werden. Das Ermittlungsverfahren dauert noch an.