Mosbach

Urteil wegen Brandstiftung

Staatsanwaltschaft legt Revision ein

Archivartikel

Mosbach.Gegen das Urteil des Landgerichts Mosbach vom 5. März, mit dem der Angeklagte wegen schwerer Brandstiftung zu der Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt wurde, hat die Staatsanwaltschaft Mosbach Revision eingelegt.

Die Staatsanwaltschaft hatte in dem Prozess eine Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit besonders schwerer Brandstiftung beantragt. Die Nebenklage hatte sich dem Antrag der Staatsanwaltschaft angeschlossen. Die Verteidigung hatte eine Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren zur Bewährung wegen schwerer Brandstiftung beantragt.