Mudau

Mitgliederversammlung Radfahrverein „Wodan“ zog Bilanz

10 977 Kilometer mit dem Drahtesel unterwegs

Archivartikel

Donebach.In der Mitgliederversammlung des Radfahrvereins „Wodan“ Donebach im Vereinsheim resümierte Vorsitzender Hubert Sämann die Veranstaltungen und Aktivitäten im vergangenen Jahr. Demnach wurden 50 Fahrradtouren mit insgesamt 10 977 Kilometern gefahren. Davon waren 14 Fahrradtouren der Rennradgruppe, 16 Touren der Erwachsenen II, 15 Fahrradtouren der Erwachsenen III und fünf Sonderradtoren wie der Ausflug nach Unlingen, die Radwallfahrt und der AOK-Radsonntag.

Weiter nannte Sämann die Jahresabschlussfeier in Balsbach und den Walkingtreff jeden Samstag. Auch für die sportlich nicht aktiven Mitglieder wurde mit dem Stammtisch mit verschiedenen kulinarischen Themen und dem närrischen Stammtisch in der Fastnachtszeit etwas geboten. „Alles in allem ein reges und durchweg erfolgreiches Vereinsjahr mit guter Kameradschaft und enger Einbindung in die örtliche Gemeinschaft mit ihren Veranstaltungen“, so der Vorsitzende.

Kassiererin Barbara Walz berichtete über einen zufriedenstellenden Kassenstand und da die beiden Kassenprüfer Edmund Götz und Helmut Friedel keinerlei Beanstandungen zu vermelden hatten, erteilten die Mitglieder dem Vorstand einstimmig Entlastung.

In einem weiteren Tagesordnungspunkt wurde die Renovierung des Eingangsbereiches des Vereinsheims angesprochen. Ein besonderer Dank des Vorsitzenden galt diesbezüglich Axel Dierolf für seinen Arbeitseinsatz und Marianne und Trudbert Mechler für die Pflege des Vereinsheimes. Als Abschluss der Renovierungsarbeiten wurden noch neue Vorhänge angeschafft. In diesem Jahr könnte der Verein das 25. Jahr seit der Wiedergründung feiern, wovon allerdings abgesehen wird, weil 2021 das 100-jährige Bestehen mit einem Festbankett gefeiert werden soll.

Außenwirkung verbessern

Ausblickend auf die anstehenden Aktivitäten und Veranstaltungen nannte Hubert Sämann den Ausflug nach Ebensfeld vom 31. Mai bis 3. Juni, die 1. Mai-Radfahrt, die Radwallfahrt und den AOK-Radsonntag. Alle Radtouren von April bis September beginnen ab 18.30 Uhr und der Radwandertag findet am 9. September statt. Auch E-Bike-Fahrer sind zu allen Radtouren willkommen. Um den Verein nach außen werbewirksamer vertreten zu können, wurde die Anschaffung von Windjacken in die Planung aufgenommen. Der Versammlung schloss sich ein geselliges Beisammensein mit Aussprachen und Diskussionen an. L.M.