Mudau

Auch Donebach hat einen Defibrillator

Donebach.Seit wenigen Tagen steht auch der Donebacher Bevölkerung an zentraler, gut erreichbarer Stelle ein Defibrillator zur Verfügung. Das Gerät wurde am Feuerwehrgerätehaus in Donebach im Dorfmittelpunkt an der Außenwand angebracht, ist nachts beleuchtet und deshalb gut sichtbar. Finanziert wurde das lebensrettende Teil vom Förderverein der Feuerwehr Donebach. Das Bild zeigt die Verantwortlichen des Fördervereins und der Firma Helbig bei der ersten Einweisung. In naher Zukunft wird es noch eine allgemeine Einweisung für die Bevölkerung geben, damit das Gerät, das eigentlich leicht zu handhaben ist, auch wirklich im Ernstfall zum Einsatz kommen kann. L.M./Bild: Franz Brenneis