Mudau

Sportfest des VfR Scheidental Fußballspiele und Unterhaltung rundeten das abwechslungsreiche Wochenende ab

Gemeindepokal geht an den FC Schloßau

Archivartikel

Scheidental.Ein insgesamt gelungenes Sportfest veranstaltete der VfR Scheidental am vergangenen Wochenende. So abwechslungsreich wie die Wetterkapriolen gestaltete sich auch der Verlauf: Fußballspiele von Junioren- und Seniorenmannschaften wechselten sich mit Unterhaltung.

Im Mittelpunkt standen die Spiele zur Austragung des Gemeindepokals. Am Freitag besiegte der FC Schloßau den TSV Mudau mit 4:0, im Elfmeterschießen setzte sich der FC Donebach mit 4:2 gegen den TV Reisenbach durch. Die Verlierer traten anschließend zum Elfmeterschießen an, das der TSV Mudau mit 5:3 für sich entschied. Nach dem Halbfinale standen mit dem TSV Mudau (1:0-Sieg gegen die SG VfR Scheidental/SV Wagenschwend II) und dem FC Schloßau (4:1 gegen den FC Donebach) die Finalisten fest.

Nachdem sich die Donebacher mit einem 3:1 im Elfmeterschießen den dritten Platz sicherten, folgte am Montag das Endspiel. Mit einem knappen 3:2 eroberte Schloßau den Gemeindepokal. Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger überreichte am Ende des sportlichen Teils die Siegerprämien, verbunden mit einem Lob an den VfR Scheidental für die gute Organisation. Frank Brenneis dankte als geschäftsführender Vorstand des VfR allen Mannschaften für ihr faires Spiel.

Zuvor hatten sich die AH-Mannschaften vom FC Schloßau und TSV Mudau duelliert und am Samstagnachmittag stand der Humor im Mittelpunkt bei den zehn Teams der „Schernemer Gaudiolympiade“. Sieger wurde das Team „Captain Raffis drunken sailors“. Der sportliche Teil am Sonntag begann am Morgen mit Bambinispielen, anschließend folgte ein F-Juniorenturnier. Großer Beliebtheit erfreute sich auch das Kinder-Bungeetrampolin und die Hüpfburg. Den Abschluss bildeten die Fußballspiele der ersten Runde des Rothaus-Pokals: Auerbach/Rittersbach setzte sich deutlich mit einem 6:0-Kantersieg gegen die SG Scheidental/Wagenschwend II durch. Der SV Wagenschwend musste sich gegen den SV Osterburken mit 0:4 nach Verlängerung geschlagen geben. Viel Spaß bereitete am Montag der Kindernachmittag. Für einen unterhaltsamen Abend sorgten zum Abschluss die „Schloßauer Musikanten“. L.M.