Mudau

Am Dienstag, 14. Mai Lydia und Berthold Brenneis feiern in Reisenbach ihre goldene Hochzeit

Höhen und Tiefen gemeinsam gemeistert

Mudau.Nicht vielen Ehepaaren gewährt das Schicksal 50 gemeinsame Ehejahre. Lydia und Berthold Brenneis aus Reisenbach bekamen diese Chance, und sie haben ihren Lebensweg in diesem halben Jahrhundert durch Höhen und Tiefen gemeinsam bewältigt und sich ein blühendes Paradies um die schönen alten Gebäude mit der kleinen Hofkapelle geschaffen.

Der gebürtige Reisenbacher Berthold Brenneis wuchs dort mit fünf Geschwistern auf, besuchte in Reisenbach die Schule und übernahm danach den elterlichen Hof zunächst in Vollzeit, und als das finanziell nicht mehr ausreichte, im Nebenerwerb zur vollen Berufszeit. Seine Frau wurde als Lydia Eckert in Hornbach geboren, wo sie mit drei Geschwistern aufwuchs und nach der Schule in einem Mosbacher Haushalt für kurze Zeit arbeitete, bevor sie zuhause den Platz der zu früh verstorbenen Mutter einnahm.

Gottesdienst am 19. Mai

Kennengelernt hat sich das Paar auf einem Fest in Hettigenbeuern. Am 14. Mai 1969 gaben sich die beiden in der Reisenbacher Kirche „St. Josef“ das Ja-Wort. Aus der Ehe gingen zwei Töchter und drei Enkelkinder hervor. Der Dankgottesdienst zum goldenen Ehejubiläum findet in der Reisenbacher Kirche am Sonntag, 19. Mai, statt. Den sicherlich zahlreichen Glückwünschen zur Jubelhochzeit schließen sich die FN gerne an. L.M.