Mudau

Spendensiegel erhalten Joachim & Susanne Schulz Stiftung durch Phineo ausgezeichnet

„Interesse an Mintthemen wecken“

Mudau/Amorbach.Die Joachim & Susanne Schulz Stiftung erhält das Spendensiegel „Wirkt!“ des unabhängigen Analysehauses Phineo für ihr Mint-Bildungsprojekt „expirius“. Es zeichnet das besonders erfolgreiche Engagement der Stiftung aus, Kindern durch Mint-Bildung das Rüstzeug für die Zukunft zu geben. Mint steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, heißt es in einer Mitteilung des Analysehauses.

Forscher fangen früh an

Im bayerischen und baden-württembergischen Wirkungskreis der Stiftung werden aus Kindergarten- und Grundschulkindern angehende Fachmänner und -frauen in der Arbeit mit Werkzeug, Elektrizität und Zahnrädern. Auch zukünftige Forscher fangen hier besonders früh an. „Expirius hat uns beeindruckt, da das Projekt einen Großteil der jüngeren Kinder in der Förderregion erreicht – und das teilweise mehrmals und über Jahre hinweg. Dieser nachhaltige Ansatz bietet echte Chancen, das Interesse der Kinder an Naturwissenschaften langfristig zu wecken und zu erhalten,“ so Falk Wienhold, Analyst bei Phineo, dazu.

„Ziel von unserem expirius-Projekt ist es, Veränderungen zu bewirken: wir wollen bereits im Kindesalter den Grundstein für ein waches Interesse an Mint-Themen aufbauen und dieses fördern und begleiten. Mint-Bildung soll insgesamt als gleichwertig zu anderen, bereits gut geförderten Bildungsbereichen wie Sport oder Musik wahrgenommen werden. Wir sind überzeugt, dass dies letztlich auch unsere Region stärken wird: das erweiterte Bildungsangebot steigert die Attraktivität für junge Familien und leistet zudem einen Beitrag, dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken, der die Unternehmen in unserer strukturschwachen Region besonders trifft“, erläuterte Monika Möller-Stegerwald vom Vorstand der Stiftung. Der Erhalt des Wirkt-Siegels sei nun die Bestätigung, dass die Stiftung diese Ziele mit „expirius“ erfolgreich umsetze.

Langes Verfahren

Das Analysehaus Phineo hat in einem 1,5-jährigen Verfahren untersucht, wie sich gemeinnützige Projekte aus ganz Deutschland für mehr Mint-Bildung engagieren. Auch die Stiftung hat sich mit der Bewerbung um das Gütesiegel dieser Analyse unterzogen. Am 12. Juni wird das Siegel von Phineo in Berlin an insgesamt 19 Projekte aus ganz Deutschland vergeben.

Die gemeinnützige Stiftung ist sowohl mit eigenen Programmen operativ als auch fördernd tätig . Das primäre Ziel, welches die Namensgeber mit der Gründung verfolgten, ist die Stärkung des Gemeinwesens in der Region Amorbach und Mudau. „expirius“ ist ein Projekt der Stiftung. In den Regionen um Amorbach und Mudau fördert es mit eigenen Angeboten seit 2014 über alle Altersstufen hinweg die Bildungsbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, kurz Mint. Phineo ist ein gemeinnütziges Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement. Es unterstützt gemeinnützige Organisationen und Investoren wie Stiftungen oder Unternehmen dabei, sich noch erfolgreicher zu engagieren. Die Schirmherrschaft trägt das Nationale Mint-Forum.