Mudau

Musikverein „Harmonie 1872“ Mudau Beim Jahreskonzert begeisterten neben der Trachtenkapelle auch die „M&Ms“ sowie die Jugendkapelle

„It’s Showtime“ lautete das Motto

Archivartikel

Mudau.„It’s Showtime“: So lautete das Motto des Jahreskonzerts des Musikvereins „Harmonie 1872“ Mudau. Und die Verantwortlichen – Dirigenten Ralph Müller für die Trachtenkapelle und Julia Pittner für die „M&Ms“ sowie die Jugendkapelle – haben mit ihren Musikern Wort gehalten. Die Besucher in der hervorragend besuchten Odenwaldhalle bedankten sich bei den Akteuren nach dem gut zweistündigen Konzert mit stehenden Ovationen. Vor allem die Trachtenkapelle begeisterte mit perfektem Klangbild und zwar gleichermaßen im Big-Band- wie im Volksmusik- oder Musical-Sound. Egal, welche Musikrichtung die Trachtenkapelle zu Gehör brachte, es klang nach einem harmonischen Ganzen einer großen Solistenschar unter der versierten Moderation von Tamara Ackermann.

Mit Pauken und Trompeten

Eröffnet wurde der Part der Trachtenkapelle „mit Pauken und Trompeten“ in Dudelsack-Manier mit dem Gänsehaut-Stück „Highland Cathedral“, bevor es beim Medley der „Herb Alpert Golden Hits“ so richtig swingig wurde. „Queen“-Fans kamen dann bei der „Bohemian Rhapsodie“ auf ihre Kosten, und die Freunde der traditionellen Blasmusik beim Konzertmarsch „Euphoria“ und dem „Laridah-Marsch“. Big-Band-Charakter hatte dann das Medley mit Frank Sinatra Classics, überwiegend mysteriös und auch gruselig ertönten die Highlights des Musicals „Tanz der Vampire“. Tiefen Eindruck hinterließ „Auld Lang Syne“ als Ballade nach einer bekannten schottischen Melodie.

Die Mudauer Trachtenkapelle begeisterte durch die unüberhörbare Spielfreude ihrer Musiker und durch klangliche Brillanz.

Noch auf dem Weg dahin, auf einem sehr guten, befinden sich die „M&Ms“ und die Jugendkapelle. Doch auch sie stellten ihren hervorragenden Ausbildungsstand überzeugend unter Beweis.

Während die M&Ms „You’ll be in my Heart“ und „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ aus Walt Disney-Produktionen zu Gehör brachten, wagte sich die Jugendkapelle bereits an Filmmelodien aus „Titanic“ und „Skyfall“. Und in Kooperation beider Nachwuchsensembles glänzten sie mit Melodien aus „Pirates of the Caribbean“.

Auf jeden Fall sorgten alle zusammen für einen „wundervollen Konzertabend“, für den sich Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger im Namen des Publikums bedankte, bevor die Trachtenkapelle das Konzert mit „Tochter Zion“ als Zugabe offiziell beendete und im Anschluss noch zur gemütlichen Unterhaltung aufspielte. L.M.