Mudau

Wiegenfest im Ünglert Ortsvorsteher Herbert Scharmann feierte gestern seinen 65. Geburtstag

Jubilar engagiert sich vielfach

Donebach/Ünglert.Der Name Herbert Scharmann ist eng verbunden mit den Begriffen Traditionspflege, Liebe zur Natur, Ehrenamt, Gemeinschaftssinn und natürlich mit der Riesenmühle im Mudauer Teilort Ünglert. Am gestrigen Sonntag nun konnte er im Kreise seiner Familie, Verwandten und zahlreichen Bekannten seinen 65. Geburtstag feiern.

Am 7. Oktober 1953 in der Riesenmühle mit angeschlossenem Bauernhof im Ünglertsgrund geboren und aufgewachsen, absolvierte er nach der Mittleren Reife eine Lehre zum Elektromechaniker bei der Ausbildungsgemeinschaft Göttfert und Braun in Walldürn. In zwei Semestern holte er anschließend in Karlsruhe die Fachhochschulreife nach, ehe er seinen Wehrdienst nach der Grundausbildung in Mannheim als Funker absolvierte – noch heute ist er lizenzierter Amateurfunker. Nach der Bundeswehr schloss er das Studium „Nachrichtentechnik“ an der Fachhochschule in Karlsruhe als Diplom-Ingenieur FH erfolgreich ab. Seine berufliche Heimat fand Herbert Scharmann beim Fernsteuerungsmessdienst der Deutschen Bundespost im Fernmeldeamt Heidelberg und im Anschluss nach der Umstrukturierung bei der Deutschen Telekom. Im „Fernkabelbau“ galt er als profunder Kenner für die Örtlichkeiten im Neckar-Odenwald-Kreis. Anschließend war er Projektleiter für die neue Glasfasertechnologie für die Bereiche Stuttgart, Mannheim und Saarbrücken. Seit 1984ist er im Ortschaftsrat in Donebach vertreten, über 15 Jahre war er stellvertretender Ortsvorsteher und seit 2014 versieht er das Ehrenamt als Ortsvorsteher für Donebach und Ünglert mit viel Engagement. Zudem ist Herbert Scharmann Gründungsmitglied der Dorfgemeinschaft Ünglert, deren Vorsitzender er 15 Jahre lang war.

Seine große Liebe zur Natur spiegelt sich auch in seiner Leidenschaft in der Forellenaufzucht bei der Riesenmühle, als Hobbyimker und als Pfleger der landwirtschaftlichen Naturschutzflächen rund um den Ünglert. Zudem fungiert er als profunder Geopark-Vor-Ort-Begleiter für das Mühlendorf und den Ünglertsgrund. Große Verdienste erwarb sich Herbert Scharmann als Initiator des Mühlenlehrpfades, den er auf Bitte des Geoparks auch beschriftete. Seit 1982 ist er mit seiner Petra, geborene Burkardt, verheiratet und mit stolz geschwellter Brust weist er auf seine drei Töchter, deren Partner und zwei Enkelkinder hin. Zusammen mit seiner unterstützenden Familie beteiligt er sich seit 1997 am Deutschen Mühlentag wodurch es auch gelang, vor ein paar Jahren der Riesenmühle endlich das lang ersehnte Mühlrad zu schenken und sie so als Vorführmühle für Schulklassen und interessierte Besucher wieder lebendig werden zu lassen, was den Bekanntheitsgrad des Ünglert erheblich steigerte. Seit zehn Jahren ist Scharmann im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und -erhaltung als Schriftführer im Landesverband Baden-Württemberg. Zudem unterstützt er als förderndes Mitglied die Kagemuwa, den Musikverein Mudau und den FC Donebach und aktiv den Heimat- und Verkehrsverein Mudau sowie die Dorfgemeinschaft Ünglert. Die FN schließen sich den sicherlich zahlreichen Glückwünschen an. L.M.