Mudau

TSV-Freizeitsportgruppe 645 Kilometer zurückgelegt / Bekannte getroffen

Mit dem Rad nach Berlin

Archivartikel

Mudau.„Steeboch-Sterzt-Berlin“ – unter diesem Motto machten sich am Freitag, 14. Juni, zwölf Radfahrer der Freizeitsportgruppe des TSV Mudaus auf den 645 Kilometer langen Weg nach Berlin.

Nach Stationen Unterpleichfeld, im thüringischen Obermaßfeld-Grimmenthal und Erfurt führte die Strecke weiter nach Leipzig. Dort stieß der Bundestagsabgeordnete Alois Gerig zur Gruppe hinzu und begleitete sie für zwei Tage und knapp 200 Kilometer. Auch besuchte der gebürtige Hettinger „Wasserheiner“ Dr. Pfarrer Andreas Knapp, der in Leipzig lebt, die Fahrradtruppe.

Mit Sonnenschein empfangen

Nach einer Übernachtung in der Lutherstadt Wittenberg erreichte man schließlich am Mittwoch, 19. Juni, ohne größere Zwischenfälle die Hauptstadt Berlin. Bei strahlendem Sonnenschein empfing der Bundestagsabgeordnete die Gruppe persönlich im Deutschen Bundestag und führte sie durch die Gebäude und auf die Kuppel.

Der ehemalige Lehrer von Mudau, Rüdiger von Bergmann, der jetzt wieder in Berlin lebt, leitete am nächsten Tag eine Stadtführung in der Metropole für die Fahrradgruppe. Am Samstag kam die Gruppe wohlbehalten in der Mudauer Heimat an. Klaus Schork dankte allen, die bei der Organisation mitgeholfen haben. Besonders aber bei dem Bundestagsabgeordneten Alois Gerig und seinem Büro in Berlin für die tatkräftige Unterstützung. Für alle Beteiligten war es ein einmaliges Erlebnis.