Mudau

Ferienprogramm Mädchen haben für die Kosmetik fleißig gewogen, gemischt und geschüttelt

Mit Zitrone und Pfefferminze experimentiert

Mudau.Mädchen fangen teilweise schon mit neun Jahren an, sich für Schönheitspflege und die richtigen Cremes zu interessieren.

Und dieses Interesse befriedigten Susanne Vogel und Malka Hemberger im Rahmen des Sommerferienprogramms mit einer kleinen Kosmetikstunde in der Mudauer Bärenapotheke. Sieben kleine Evas waren ganz und gar bei der Sache, als für die Salbenherstellung fleißig gerochen wurde.

Gewagte Kreationen

Der richtige Duft war für die eigene Salbe sehr wichtig und sie hatten die Wahl zwischen Zitrone, Lavendel, Zimt oder Pfefferminze. Neben den Duftsalben wurden auch noch bunte Cremes – zunächst in Rosa, Lila, Grün oder Blau und dann in immer gewagteren Farbkreationen gemischt. Zwischendurch wurde bei der Hitze fleißig Wasser getrunken und dann natürlich auch von den hauseigenen Gummibärchen genascht. Für gab es noch eine kleine Tüte für den Nachmittag, auf der alten Balkenwaage der Apotheke abgewogen. Während einer kleinen Schöpfungspause gab es unter viel Gelächter Seifenblasenexperimente im Innenhof der Apotheke. Der zweite Teil der kleinen Kosmetikstunde war der Herstellung eines eigenen Badesalzes gewidmet. Hier wurde fleißig gewogen, gemischt und geschüttelt. Mit Lavendelblüten wurde das Badesalz neben einer Duftkreation verfeinert, bevor die Mädels abschließend noch im Labor mit Backpulver und Lebensmittelfarbe sowie der „Zauberlampe“ und fluoreszierenden Bechern experimentierten und Disco-Atmosphäre schufen.

Viel zu schnell war der kurzweilige Vormittag in der Bärenapotheke vorbei. L.M.