Mudau

Offizielle Bauabnahme Buchweg in Mudau wurde für über 600 000 Euro saniert / „Das ist ein erfreulicher Tag“

Neuer Kanal und neue Wasserleitungen

Archivartikel

Mudau.Die Gemeinde Mudau hat den Kanal und die Abwasserleitungen im Buchweg für rund 610 000 Euro sanieren lassen. Am Donnerstagnachmittag trafen sich Anwohner und Beteiligte zur offiziellen Bauabnahme und zu einer Einweihungsfeier.

„Das ist eine unserer größten Baumaßnahmen der Jahre 2018 und 2019“, betonte Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger. Nur der Umbau des Rathauses koste mehr.

Die Gemeinde habe vom Land Baden-Württemberg eine Zuwendung nach den Förderrichtlinien Wasserwirtschaft über 334 000 Euro erhalten. „Ohne den Zuschuss vom Land könnten wir uns solche Baumaßnahmen nicht leisten“, sagte Dr. Rippberger. Er bedankte sich bei allen Beteiligten aus der Verwaltung und den beauftragten Firmen sowie bei den Anwohnern für ihr Verständnis.

„Wichtige Weichenstellung“

„Das ist ein erfreulicher Tag“, sagte Gerhard Sammet, stellvertretender Ortsvorsteher von Mudau. „Das war eine wichtige Weichenstellung.“ Auch er bedankte sich bei allen Beteiligten.

Marco Rieß vom Planungsbüro Sack und Partner ging auf die Herausforderungen der Baumaßnahme ein. So erkannte er „hydraulische Probleme“.

„Da musste gehandelt werden“, sagte er. Vor allem bei Starkregen entstand in der Kanalisation ein Rückstau. Man habe deshalb den Kanal erhöht und die komplette Ver- und Entsorgung erneuert. Auch er bedankte sich ebenso wie Bauunternehmer Reiner Schweikert für die gute Zusammenarbeit.

Nach Informationen der Gemeinde Mudau wurde der Kanal des Buchweg von der Einmündung der Fettigstraße bis zum Regenüberlaufbauwerk unterhalb der Kolpingstraße ausgewechselt. Außerdem erneuerte man die Wasserleitungen.

Im Laufe der Baumaßnahme stellte man fest, dass man auch den Unterbau auf der gesamten Fahrbahnbreite erneuern musste. Auch der Gehwegbereich wurde saniert. mb