Mudau

Freiwillige Feuerwehr Die Abteilung Langenelz feiert ihr 70-jähriges Bestehen / Buntes Programm vom 8. bis 10. Juni / Ausbildung wird großgeschrieben

Personell sieht man der Zukunft positiv entgegen

Langenelz.Die Abteilungswehr Langenelz wird 70 Jahre alt. Aus diesem Anlass findet vom 8. bis 10. Juni ein Jubiläumsfest der Wehr statt, zu dem die Bevölkerung willkommen ist. In diesem Rahmen wird auch das Dreiländertreffen durchgeführt.

Das Programm beginnt am Freitag ab 21 Uhr mit dem Auftritt von Alex Pezzei. Einlass ist hier ab 19 Uhr.

Der Samstag beginnt um 13 Uhr mit Jugendfeuerwehrspielen. Angemeldet sind über 50 Gruppen aus Neckar-Odenwald-Kreis, dem Kreis Miltenberg sowie dem Odenwaldkreis. Für 17 Uhr ist die Siegerehrung der Jugendfeuerwehrspiele geplant. Ab 20 Uhr spielen die „3 von der Tanke“ im Festzelt. Der Eintritt ist frei.

Am Festsonntag findet um 10 Uhr der Frühschoppen mit Ehrungen statt. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Jugendkapelle Mudau. Ab 11.30 Uhr besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen. Aufstellung zum Festumzug ist um 13.30 Uhr. Um 14 Uhr startet der Festzug. Anschließend spielen die Schloßauer Musikanten zur Unterhaltung auf. Ab 17.30 Uhr spielt die Odenwälder Trachtenkapelle aus Mudau.

Daten aus der Chronik

Zum 1. Januar 1948 wurde von Emil Meixner und weiteren elf Personen die Freiwillige Feuerwehr Langenelz gegründet. Gründungsmitglieder waren Gottlieb Galm, Otto Hönig, Alfons Knapp, Adam Münch, Alfred Münch, Karl Münch I und II, Alois Schäfer, Alfred Schölch und Karl Schwab.

Bis 1957 waren weitere Personen beigetreten – und die Stärke der Wehr betrug 18 Mann. Emil Meixner wurde zum Ehrenkommandanten ernannt. Nachfolger wurde Alfred Schölch. Die Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses einschließlich des Gemeindehauses mit Aula erfolgte anlässlich eines Festes am 27. und 28. Juli 1958.

Im Jahre 1963 wurde Willi Galm zum Kommandanten gewählt, die „Stärke“ betrug 21 Mann. Unter Galms Regie entwickelte sich die Langenelzer Wehr zum Kulturträger des Dorfes. So wurde der erste Ausflug organisiert und eine Weihnachtsfeier mit Christbaumverlosung durchgeführt.

Im Zuge der Eingemeindung am 1. Januar 1974 wurde die Langenelzer Wehr zur Abteilungswehr in der Gemeinde Mudau. Galm wurde zum Ehrenabteilungskommandanten ernannt und war in seiner Zeit ein leuchtendes Vorbild für viele.

1984 wurde Rudi Reichert neuer Abteilungskommandant. Er bekleidete dieses Amt bis 2014 – und somit über 30 Jahre lang. 2014 wurde er aufgrund seiner besonderen Verdienste zum Ehrenabteilungskommandanten ernannt. Auch heute noch ist er als stellvertretender Abteilungskommandant aktiv.

In der Amtszeit von Reichert wurde der Anbau der Aula mit Bau des heutigen Gerätehauses mit sehr viel Eigenleistung durch die Mitglieder der Abteilungswehr durchgeführt, das erste Löschfahrzeug angeschafft sowie dieses im Jahr 2011 auch gegen ein neueres Gebrauchtes ersetzt.

Im Jahre 2000 wurde erfolgreich eine Jugendfeuerwehr gegründet, aus welcher der größte Teil der Mitglieder der heutigen Abteilungswehr hervorgeht. Seit 2014 ist Holger Münch Abteilungskommandant.

Seither wurden die Themen Ausbildung und Ausrüstung vorangetrieben. Somit verfügt die Abteilung seit 2016 über eigene Atemschutzgeräte.

Heute wie damals gehören auch die Kulturveranstaltungen weiterhin zu den Aufgaben der Feuerwehr und sind mit Schlachtfest, Eierpicken, Maibaum stellen, Martinsumzug und der Beteiligung am Volkstrauertag ein fester Bestandteil im Langenelzer Jahresablauf.

Im Jubiläumsjahr besteht die Abteilung aus 26 Mitgliedern in der aktiven Wehr, sechs Mitgliedern in der Altersabteilung und fünf Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr.

Somit sieht man personell der Zukunft positiv entgegen und auch fahrzeugtechnisch soll nach Bedarfsplan ein Neufahrzeug für die Abteilungswehr beschafft werden.