Mudau

„Herzig dement“

Theaterstück zum Thema Demenz

Archivartikel

Mudau.„Herzig dement“ erzählt humorvoll und berührend drei miteinander verwobene Geschichten über den Alltag mit Demenz in Senioreneinrichtungen. Die Schauspieler (Josef Stier, Tina Stier und Caroline Janßen) wagen in vielen Rollenwechseln den Schritt in die Vergangenheit, in die Gegenwart und in die Zukunft. Im Laufe des Stückes überschneiden sich Fiktion und Wirklichkeit, denn ganz plötzlich steht für jeden, ob Darsteller oder Zuschauer, die Frage im Raum: Wie soll man ein Leben mit Demenz eigentlich bewältigen? Eine künstlerische Antwort bietet dieses lebensnahe, hoffnungsvolle Stück: „Herzig dement“.

Das Theater findet am Mittwoch, 10. Oktober, um 18.30 Uhr im katholischen Pfarrheim in Mudau statt. Danach beleuchten Experten aus dem Arbeitskreis in einer Talkrunde die verschiedenen Aspekte von Demenzkrankheiten. An der Talkrunde nehmen teil: Gerhard Weidner (Abteilungsleiter Soziale Dienste beim DRK Mosbach) Dr. med. Burkhard Lang (Neurologe und Psychiater in Mosbach), Denise Bartwicki (Leiterin der Alzheimer Beratungsstelle Mosbach und Buchen), Gabriele König (Diplom-Ergotherapeutin, SI-Therapeutin). Als Moderator wird der Vorsitzende des Arbeistkreises Dr. Valentin Hoß fungieren. Ergänzend können Fragen, Probleme, Anregungen frei vom Publikum geäußert werden. Zu dieser kostenfreien Veranstaltung sind alle Mitbürger willkommen.