Mudau

Grundschule Schloßau Rück- und Ausblick des Fördervereins

Vieles für die Schüler getan

Archivartikel

Schloßau.Meist unauffällig im Hintergrund und doch sehr effektiv agiert der Förderverein der Grundschule Schloßau zum Wohle der Bildungseinrichtung und zur Förderung der Schüler. Deutlich wurden diese Aktivitäten im Beisein von Schulleiter Markus Wellm in den Berichten der Vorstandsmitglieder im Rahmen der Jahreshauptversammlung.

Wichtiges Engagement

Dass man die Grundschule auch im vergangenen Jahr tatkräftig unterstützen konnte, lag mit am ehrenamtlichen Engagement der Vereinsmitglieder, der Eltern und der Helfer im Hintergrund. Diesen galt ein besonderer Dank des Vorsitzenden Mike Schneider genauso wie der Schulleitung, dem Lehrerkollegium und der Gemeinde für das kooperative und harmonische Miteinander.

Wichtig für den Förderverein sei es, dass die erwirtschafteten Mittel allen Schülern gleichmäßig zugutekommen. Unterstrichen wurde dies auch im ausführlichen Bericht von Schriftführerin Katrin Fleischmann über die Inhalte der Aktivitäten. Neben der Kostenübernahme für Präventionsprojekte wie „Trau dich“, „Klasse 2000“ sowie der Yoga-AG und der Golf-AG sei ein größerer Betrag in die Anschaffung einer Tischtennisplatte für den Pausenhof geflossen. Erinnert wurde ebenso an die personelle Unterstützung anlässlich der Einschulungsfeier, die Übernahme der Fahrkosten für die Arbeitsgemeinschaften und weiterer Programme und natürlich die Geschenke an die Schüler im Rahmen der Nikolausfeier.

Trotz dieser Ausgaben gestaltete sich der Bericht über die Vereinsfinanzen von Kassiererin Petra Grimm positiv. Da Anke Piksa und Petra Moser keine Beanstandungen hatten, erteilten die Mitglieder dem Vorstand einstimmig Entlastung.

Bevor Vorsitzender Mike Schneider der Schule und dem Verein eine weitere gute Entwicklung wünschte, wurde sowohl die weitere sinnvolle Verwendung der erwirtschafteten Gelder als auch eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit diskutiert. L.M.