Mudau

Freiwillige Feuerwehr Schloßau Verkehrsunfall fordert Mitglieder bei der Frühjahrsübung

Zwei Insassen wurden befreit

Archivartikel

Schloßau.Bei der traditionellen Frühjahrsübung wurde die Freiwillige Feuerwehr Schloßau mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen“ nach Waldauerbach alarmiert.

Also machten sich die zahlreichen Einsatzkräfte inklusive Jugendfeuerwehr mit Fahrzeug und Technik auf den Weg nach Waldauerbach. Dort fand man ein von der Straße abgekommenen Pkw vor, der seitlich gegen Siloballen gekracht und umgekippt war.

Schnell wurde das Fahrzeug gegen Umkippen gesichert und mit der Personenrettung begonnen. Die zwei Insassen wurden aus dem Fahrzeug befreit und medizinisch erstversorgt.

Während der Personenrettung wurde parallel ein Böschungsbrand simuliert. Die Brandbekämpfung wurde durch die Jugendfeuerwehr unterstützt, so dass auch diese während der Übung auf ihre Kosten kam.

Abteilungskommandant Hilmar Schüßler und Gesamtkommandant Markus Peiß waren mit der sehr realistisch und schwierig angelegten Frühjahrsübung sehr zufrieden.

Bevor abschließend mit dem „Eierpicken“ begonnen werden konnte, wurde die Abteilung Schloßau jedoch noch nach Scheidental zu einem Brandeinsatz alarmiert. L.M.