Neckar-Odenwald

Ausstellung beim Blumen- und Lichterfest Im Bürgersaal ist die Schau „Schulterblick“ zu sehen

Alte Walldürner Gebäude im Blickpunkt

Archivartikel

„Schulterblick“ heißt eine Ausstellung des Heimat- und Museumsvereins Walldürn, die während des Stadtfestes im Alten Rathaus zu sehen ist. Zu bewundern sind Dias aus dem Fundus des Vereins.

Walldürn. Im Vorfeld der offiziellen Eröffnung des 45. Blumen- und Lichterfestes der Stadt wurde am späten Mittwochnachmittag im Bürgersaal des Alten Rathauses die Ausstellung „Schulterblick“ des Heimat- und Museumsvereins eröffnet. Die offizielle Eröffnung nahm Bürgermeister Markus Günther zusam-men mit dem Walldürner „Blumen-Bärbele“ Lisa Bechtold in Anwesenheit zahlreicher Gäste vor.

Der Nachwelt erhalten

Wie Bürgermeister Markus Günther in seiner Ansprache hervorhob, befinden sich im Fundus des Museumsarchivs viele Dias, die aktuell eingescannt werden, um sie der Nachwelt gesichert auf digitalen Medien zu erhalten. Auf den Aufnahmen befinden sich unter anderem Ansichten von alten Walldürner Gebäuden und Straßenzügen aus den 1970er und 1980er Jahren.

Eine Auswahl daraus werde nun im Bürgersaal über das Blumen- und Lichterfest gezeigt. Ein weiterer Teil deser Ausstellung sei den Bildstöcken in und um Walldürn gewidmet. Vor allem im Madonnenländchen treffe man auf die steinernen Zeitzeugen.

Fotografiert und dokumentiert

Für das Zustandekommen dieser Ausstellung dankte Bürgermeister Markus Günther neben den Mitgliedern des Heimat- und Museumsvereins insbesondere Petra Spreitzenbarth und Georg Hussong. Petra Spreitzenbarth habe unter anderem die sich auf Walldürner Gemarkung befindenden Kleindenkmale dokumentiert und fotografiert und dies in einem Büchlein beschrieben, das sie an diesem Mittwochnachmittag bei dieser Ausstellungseröffnung präsentierte. Er danke allen bei dieser Ausstellung Mitwirkenden für deren Beitrag zum Walldürner Kulturleben und für die Kreativität, mit denen sie alle die Dinge angegangen seien. Nach einem Grußwort von Landrat Dr. Achim Brötel war es dem Bürgermeister und dem „Blumen-Bärbele“ Lisa Bechtold vorbehalten, gemeinsam die vom Mittwoch bis zum Sonntag im Bürgersaal zu sehende Ausstellung offiziell zu eröffne. ds