Neckar-Odenwald

Jagsttalbühne Möckmühl

„Bleib doch zum Frühstück“

Archivartikel

Möckmühl.Die Jagsttalbühne Möckmühl zeigt ab Freitag, 15. März, im Rathauskeller „Bleib doch zum Frühstück“, eine Komödie in drei Akten von Gene Stone und Ray Cooney: Louise Hamilton ist 17, chaotisch, rotzfrech und hochschwanger. Und damit bringt sie die wohlgeordnete Welt des neununddreißigjährigen Spießbürgers George Clark gründlich durcheinander. Im ausgelassenen Hick-Hack entdeckt sie doch, wie schön wirkliche Zuwendung sein kann. Und George lernt, dass nach seinem Ehedebakel so etwas wie Liebe doch noch möglich ist... Ein Bühnendauerbrenner über die alte Geschichte von der Liebe und den Gegensätzen.

Die Aufführungen finden im Gewölbekeller des historischen Möckmühler Rathauses am Freitag, 15. März, 20 Uhr (Premiere), Samstag, 16. März, 20 Uhr, und Sonntag, 17. März, 17 Uhr statt. Darüber hinaus ist „Bleib doch zum Frühstück“ am 22., 23. und 24. März sowie am 29., 30. und 31. März und am 5., 6. und 7. April zu sehen.