Neckar-Odenwald

Ehrenamtsevent des Neckar-Odenwald-Kreises Dank an alle, die ihre Zeit anderen Menschen schenken / Landrat Dr. Achim Brötel würdigte das Engagement

Bunte Show sorgte für Begeisterung

Die zahlreichen Gäste, die beim zwischenzeitlich zehnten Ehrenamtsevent des Neckar-Odenwald-Kreises in Großeicholzheim dabei waren, erlebten einen wunderschönen Abend.

Neckar-Odenwald-Kreis. „Mit diesem Event“, so Moderator Manfred Schärpf am Mittwochabend in der Schlossgartenhalle, „sollen diejenigen eine kleine Anerkennung für ihre wertvolle Arbeit erhalten, die sich ehrenamtlich engagieren.“ „Danke dafür, dass sie in unserer Gesellschaft das Rad am Laufen halten“, erklärte Schärpf in Großeicholzheim vor rund 700 Gästen, die ein unterhaltsames, informatives, mehr als zweistündiges Programm auf höchstem Niveau, zu dem auch tänzerische und sportliche Vorführungen gehörten, erlebten.

Die in Walldürn gebürtige Schlagersängerin Liane, noch immer fest mit der Heimat verbunden, wollte wie sie sagte, mit ihrem Auftritt ebenso den Ehrenamtlichen für ihre Arbeit danken. Sie sorgte am Ende des Abends mit ihren Schlagern nochmals für eine richtige Stimmung unter den begeisterten Besuchern, die an diesem Abend reichlich Beifall spendeten, sangen und kräftig schunkelten. In altbewährter Weise moderierte Entertainer Manfred Schärpf wortgewandt und witzig den mehr als gelungenen Festabend.

Akrobatischer Auftakt

Den akrobatischen Auftakt machte die Einradgruppe des TSV Billigheim, die schon bei vielen Wettbewerben erfolgreich war und auch in Großeicholzheim viel Applaus für ihre Vorführung bekam.

In seiner Ansprache freute sich Landrat Dr. Achim Brötel, dass dieses Ehrenamtsevent wieder einen riesigen Zulauf verzeichne, was einmal mehr zeige: „Auf das Ehrenamt ist Verlass“. Wer sich im Ehrenamt engagiere, habe Spaß am Leben, Freude daran, die Dinge mitzugestalten, Bereitschaft und Verantwortung für andere oder das große Ganze zu übernehmen. „Wir wissen, was der Landkreis an Ihnen allen hat und zwar völlig egal, in welchem Tätigkeitsbereich“, so der Landrat. Wenn jemand das wertvollste, was es gebe, nämlich seine Lebenszeit freiwillig für andere oder für die Allgemeinheit opfere, dann sei das in jedem Fall ein wertvolles Geschenk. Für ihn sei es, wie er sagte, ein echtes Bedürfnis al-len ehrenamtlich engagierten Menschen für ihren überragenden persönlichen Einsatz sehr herzlich im Namen des Neckar-Odenwald-Kreises zu danken.

Kleines Jubiläum

Mit dieser Veranstaltung, die es schon zum zehnten Mal gebe, feiere man ein kleines Jubiläum und dazu habe man ein ansprechendes Programm zusammengestellt. Er freue sich, dass zu diesem besonderen Abend wieder so viele Menschen aus dem gesamten Kreis gekommen seien, darunter viele Ehrengäste, wobei er neben den Mitgliedern des Kreistages auch die gekommenen Bürgermeister der Region sowie den Bundestagsabgeordneten Alois Gerig und Seckachs Bürgermeister Thomas Ludwig als Hausherrn besonders begrüßte.

Dann ging es im Programm sprichwörtlich „Schlag auf Schlag“ weiter, denn die Kampfsportschule „Bushido Dragons“ aus Walldürn gab Einblicke in die Kunst des „Thai-Kickboxens“ Die Gruppe ist, wie Moderator Schärpf sagte, sehr erfolg-reich unterwegs, denn sie habe in ihren Reihen mit Christin Weimer eine mehrfache deutsche sowie eine amtierende Europa – und Weltmeisterin. Trainer Christian Krämer war mit einer „gemischten“ Gruppe vom Anfängerniveau bis zum Profibereich gekommen, die Einblicke in die Trainingsarbeit dieser Sportart gab. Für staunende und verblüffende Gesichter beim Publikum sorgten dann die beiden jungen sympatischen Mentalisten Thomas Majka und Vincent Frommer, die aus dem Partnerkreis Görlitz, mit dem der Landkreis seit 28 Jahren partnerschaftliche Beziehungen unterhält, nach Großeicholzheim gekommen waren. Die beiden Künstler bewiesen eindrucksvoll, dass Gedankenlesen keine Hexerei ist und entführten die Gäste mit ihren spannenden und genialen Experimenten in die geheimnisvolle Welt der Gedanken.

Artistik und Anmut

Die Showturngruppe „Exotica“, das Aushängeschild der SpVgg Neckarelz, folgte mit ihrem „Bann der Sirenen“. Die 20 Tänzerinnen und Tänzer brillierten dabei mit einer tollen Choreographie, verbunden mit viel Artistik und Anmut sowie ihren farbenprächtigen Kostümen, sie faszinierten die Besucher in besonderer Weise. Das Publikum sparte auch hier nicht mit Beifall.

Den glänzenden Schlusspunkt dieses Events setzte Liane, die mit ihren Liedern zu einer musikalischen Reise eingeladen hatte und dabei eindrucksvoll verdeutlichte: „Der Schlager lebt“. Zu ihren musikalischen Potpourri gehörte unter anderem: „Ich lass nur noch Sonne in mein Herz“, „Frühling am Lago Maggiore“, „Tennessee World“, „Du bist wie Champagner“. Mit dem Medley „Que Sera“ „Rivers of Babylon“ „Take me home“ und „Coountry Roads“ beendete sie ihren Auftritt, der für viel Begeisterung sorgte.

Moderator Schärpf dankte am Ende allen Akteuren und überreichte kleine Präsente. „Danke ,Lob und Anerkennung“, sagte er all denjenigen, die sich im Ehrenamt engagieren und dadurch das Leben im Neckar-Odenwald-Kreis noch lebenswerter machen.

Sehr angetan von dieser großartigen Veranstaltung war Landrat Dr. Achim Brötel, der sich in seinem Schlusswort ebenfalls bei allen Mitwirkenden sowie Moderator Manfred Schärpf bedankte. Sein Dank galt auch den Mitarbeitern in der Verwaltung für die perfekte Organisation des Abends. Ein kulinarischer Teil mit vielen Gesprächen schloss sich an. F