Neckar-Odenwald

Main-Neckar-Turngau In Vollversammlung in Hettingen positive Bilanz gezogen / Vorsitzender Werner Wießmann freut sich über steigende Mitgliederzahlen

„Experten für Fitness und Gesundheit“

Steigende Mitgliederzahlen in den Vereinen belegen einen Aufwärtstrend beim Main-Neckar-Turngau. Der zog auch deshalb in Hettingen eine positive Bilanz seiner Arbeit im vergangenen Jahr.

Hettingen. Der Main-Neckar-Turngau hat bei seiner Vollversammlung im Hettinger Lindensaal verdiente Mitglieder geehrt und seinen Vorstand im Amt bestätigt. Außerdem freute sich Vorsitzender Werner Wießmann über einen leichten Anstieg der Mitgliederzahlen in den Vereinen.

„Wir können stolz auf die vergangenen zwei Jahre zurückblicken“, stellte Werner Wießmann in seinem Bericht fest. Diese Einschätzung machte er unter anderem an der Turngala in der Buchener Stadthalle fest. Diese sei schon innerhalb sehr kurzer Zeit ausverkauft gewesen. Ein Lob gabe es für die ausrichtenden Vereine FC „Viktoria“ Hettingen und TSV Buchen für die „hervorragende Organisation“.

In der Öffentlichkeit würden die Turnabteilungen der Vereine mehr und mehr als „Experten für Fitness- und Gesundheitssport“ wahrgenommen. „Das haben wir uns hart erarbeiten müssen“, stellte Wießmann fest. Er freute sich über rund 1000 Teilnehmer am Kinderturnfest in Königshofen und betonte: „Sportpolitik muss vor allem Kinder- und Jugendpolitik sein.“

Mit derm Konzept „Gymwelt“ des Deutschen Turnerbunds wolle man der Konkurrenz durch kommerzielle Anbieter im Bereich Fitness und Breitensport begegnen und neue Mitglieder gewinnen. Er appellierte an die Vereine, diese Chance zu nutzen und sich an Gymwelt zu beteiligen.

Besonders freute sich Werner Wießmann über die Entwicklung der Mitgliedszahlen in den Vereinen. So habe man im Laufe des Jahres 2017 um rund 900 Mitglieder zugelegt. Die Vereine des Main-Neckar-Turngaus zählen zurzeit rund 33 400 Mitglieder.

Der Vorstand des Turngaus ehrte verdiente Mitglieder. So erhielt Ute Gallion aus Aglasterhausen die „Goldene Ehrennadel des Main-Neckar-Turngaus“. Seit mehr als 20 Jahren ist sie als Übungsleiterin für den TV Aglasterhausen und den SV Neunkirchen tätig. Renate Gogollok vom VfL Eberstadt bekleidet seit dem Jahr 2003 das Amt der Fachwartin für ältere Turnerinnen. Seit dem Jahr 2013 ist sie außerdem für den Gesundheitssport im Turngau zuständig. Sie erhielt die Verdienstplakette des Badischen Turnerbundes. Außerdem verabschiedete Wießmann sie aus dem Vorstand des Turngaus. „Sie diente dem Turngau 16 Jahre lang als sachkundige und überaus engagierte Weggefährtin“, lobte Werner Wießmann.

Auch Margot Münig vom TV Walldürn erhielt die BTB-Verdienstplakette. Münig setzt sich seit dem Jahr 1997 als Fachwartin für Frauenturnen sowie für Gymnastik und Tanz im Turngau ein.

Norbert Kesel vom TV Boxberg freute sich über den Ehrenbrief des BTB. Er ist seit dem Jahr 1982 Bereichsvorsitzender für Finanzen, war drei Jahre lang stellvertretender Vorsitzender des TV Boxberg, ist seit dem Jahr 1990 dessen Vorsitzender und war neun Jahre lang dessen Kassenwart.

Zu Beginn eröffneten die Jugendturnerinnen des FC Hettingen unter Leitung von Marianne Scheurich die Veranstaltung. In seinem Grußwort dankte Ortsvorsteher Volker Mackert den Funktionsträgern für ihre ehrenamtliche Arbeit: „Es ist wichtig, diese Kultur zu erhalten.“ Er wies darauf hin, dass man sehr stolz auf die Hettinger Turner sei.

Thomas Müller, Vize-Präsident des Badischen Turnerbundes (BTB), gratulierte dem Main-Neckar-Turngau dazu, am Regionalkonzept des BTB mit seinem umfangreichen Fortbildungsangebot teilzunehmen. Außerdem böten vier ausgebildete Vereinsberater Vereine eine „moderierte Entwicklung“ an. Er wies in diesem Zusammenhang auch auf die Gymwelt hin. Er forderte dazu auf, dieses Angebot zu nutzen.

Manfred Jehle, Vorsitzender des Sportkreises Buchen meinte, „siegen und verlieren können, müssen trainiert werden“. Beim Sport würden Willenseigenschaften und Disziplin eingeübt.

Vorstandsmitglieder bestätigt

Bei den Neuwahlen wurden die bisherigen Amtsinhaber einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Das Gremium setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender: Werner Wießmann (TSV Bettingen);Stellvertreterin Mosbach: Uta Gallion (SV Neunkirchen); Stellvertreterin Buchen: Roswitha Hajek (FC Hettingen); Stellvertreter Tauberbischofsheim: Karlheinz Riehle (SV Königheim); Vorstandsmitglied Finanzen: Norbert Kesel (TV Boxberg); Vorstandsmitglied Protokoll: Dagmar Hufnagel (TV Sennfeld); Vorstandsmitglied Frauen, Gleichstellung und Personalentwicklung: Roswitha Hajek; Vorstandsmitglied Öffentlichkeitsarbeit: Clara Zwerger (TSV Tauberbischofsheim); Bereichsvorsitzender Wettkampfsport: Thomas Busch (TV Mosbach); Bereichsvorsitzender Turnen (Gymwelt): Andrea Sommer (VfB Reicholzheim); Bereichsvorsitzender Lehrwesen/Bildung: Patricia Steinbach (TSV Tauberbischofsheim); Kassenprüfer: Willi Ott und Bertram Beuchert (beide TV Königshofen).

Fachwarte: Geräteturnen Männer: Dirk Michel (FC Hettingen), Kampfrichter weiblich: Vivien Briem TV Mosbach; Kampfrichter männlich: Konstantin Scheuermann (FC Hettingen); Allgemeine Gymnastik: Beate Papp (ETSV Lauda); Rhythmische Sportgymnastik: Trude Schalek (TV Mosbach); Gymnastik und Tanz: Margot Münig (TV Walldürn); Dance: Brigitte Hermann (VfR Gommersdorf); Faustball: Thomas Pysik (SV Osterburken); Aerobic: Susanne Macht (TV Walldürn); Wandern/Rad: Gerhard Fleßner (TV Sennfeld); Seniorinnen: Edith Hepp (TSV Buchen);Frauenturnen: Margot Münig (TV Walldürn); Männerturnen: Klaus Müller (FC Hettingen); Vorsitzende Main-Neckar-Turnjugend: Christine Söhner (TSG Reisenbach),Kristina Greco (TSV Tauberbischofsheim).