Neckar-Odenwald

Wettbewerb Preise der Lions-Clubs Buchen und Madonnenland

Extremläufer Norman Bücher kommt nach Buchen

Archivartikel

Buchen.Die Lions-Clubs Buchen und Madonnenland vergeben an Jugendgruppen in der Region Preise im Gesamtwert von 1500 Euro für ihre sozialen und integrativen Projekte. Bewerben kann man sich im Rahmen der Veranstaltung „7 Continents: Jugendlichen eine Stimme geben“ am 7. Oktober, 19 Uhr, in der Aula des Burghardt-Gymnasiums Buchen (BGB). Der Extremläufer und Abenteurer Norman Bücher wird an diesem Abend einen Impulsvortrag über sein Projekt „7 Continents“ halten und mit den Jugendlichen diskutieren.

Den beiden Lions-Clubs Buchen und Madonnenland ist es gelungen, mithilfe von Sponsoren den Extremsportler und Vortragsredner Norman Bücher nach Buchen zu holen. Dieser läuft zurzeit vom Europaparlament in Straßburg zum Bundesaußenministerium nach Berlin. Unterwegs sucht er den Kontakt zu Jugendlichen, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Am 7. Oktober, 19 Uhr, macht er deshalb im BGB Station. Mit der Tour quer durch Deutschland will Bücher auf sein Hauptprojekt aufmerksam machen: seine „World-Tour“ rund um die Welt, durch sieben Kontinente mit dem Ziel der Uno-Generalversammlung in New York. Mit dieser Tour wird er Mitte des nächsten Jahres beginnen. Auf diesem sieben Jahre dauernden Lauf will der Sportler Stimmen von Jugendlichen aus der ganzen Welt sammeln und diese am Ende zum Uno-Hauptquartier bringen. Norman Bücher wird auf seiner Tour mit Jugendlichen in Schulen, Universitäten, Vereinen, Jugendclubs, auf der Straße, in Städten und auf dem Land sprechen. Vorträge und Workshops sollen die Basis für den Austausch bilden über Themen wie Bildung, Globalisierung, Persönlichkeitsentwicklung, Umwelt und Zukunft.

In Buchen wird Norman Bücher einen unterhaltsamen Vortrag mit vielen emotionalen Bildern halten mit Geschichten aus der ganzen Welt. Er wird sein Projekt „7 Continents“ vorstellen und die Zuhörer in den Vortrag mit einbeziehen.

Nach dem Vortrag findet eine sogenannte „Battle“ statt um drei Preise für engagierte Jugendgruppen. Die Sieger gewinnen 750, die Zweitplatzierten 500 und die Drittplatzierten 250 Euro.

Jugendgruppen, die mit ihren sozialen oder integrativen Projekten an diesem Wettbewerb teilnehmen möchten, bringen eine kurze Projektbeschreibung mit einem Umfang von ein bis zwei Din-A-4-Seiten mit. Man darf gern Fotos verwenden und sich im Text kurzfassen. Fünf von diesen Gruppen dürfen sich an diesem Abend drei Minuten lang präsentieren. Bewerben sich mehr Gruppen, wird eine Jury eine Auswahl treffen. Die Jury vergibt am Ende auch die Preise. Die Veranstaltung am Sonntag, 7. Oktober, wird gegen 21 Uhr enden. mb