Neckar-Odenwald

Bundesstraße 27 Arbeiten in Neckarburken beginnen

Halbseitige Sperrung ab Samstag

Neckar-Odenwald-Kreis.Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe beginnen morgen ab 18 Uhr die Vorbereitungen für die Tiefbauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Neckarburken. Zunächst ist es erforderlich, für den vorgesehenen Einbahnverkehr die Verkehrssicherung aufzubauen.

Die Leitungs- und Kanalarbeiten starten am Montag, 12. November. Diese werden zunächst bis 16. Dezember durchgeführt. Danach erfolgt der Rückbau der halbseitigen Sperrung. Die Restarbeiten im Zusammenhang mit den Leitungs- und Kanalarbeiten finden dann im neuen Jahr statt.

Aufgrund starker Schäden ist die Erneuerung der Fahrbahndecke vom Ortsausgang Mosbach (Johannes-Diakonie) bis zum Abzweig der Landesstraße 525 noch in diesem Jahr erforderlich. Die Arbeiten beginnen ebenfalls am Montag, 12. November, und dauern rund vier Wochen. Auch für diesen Bereich wird es eine Einbahnregelung geben.

Während der halbseitigen Sperrung der betroffenen Streckenabschnitte kann der Verkehr in Richtung Mosbach auf der B 27 rollen. Der Verkehr von Mosbach nach Neckarburken wird über die Landesstraße 527 nach Sulzbach und weiter nach Dallau geführt. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.

Buslinie mit neuer Route

Für die Bewohner von Neckarburken besteht die Möglichkeit, vom Unterdorf in das Oberdorf zu gelangen. Der Busverkehr wird über den sogenannten Eisweiher geführt. Die Haltestelle an der Johannes-Diakonie in Fahrtrichtung Buchen wird in diesem Zeitraum nicht angefahren. Stattdessen steht die Haltestelle am Technischen Rathaus (Wasemweg) zur Verfügung. Die Zufahrt zur Johannes-Diakonie an der Ampelanlage ist während der Bauzeit nicht möglich. Die Umleitung erfolgt über die Zufahrt bei der Diakonie-Klinik.

Die Erneuerung der Fahrbahndecke der B 27 zwischen der Abzweigung der Landesstraße 525 (Eselsbrücke) und dem Ortseingang Neckarburken wird im neuen Jahr ausgeführt.

Verzögerungen gibt es bei der Erneuerung der Fahrbahndecke der Bundesstraße 292 bei Auerbach. Aufgrund von Lieferproblemen standen in den zurückliegenden Tagen nicht genügend Mineralstoffe zur Verfügung. Die Asphaltarbeiten laufen zwar wieder, allerdings kann das für heute anvisierte Bauende nicht eingehalten werden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 23. November.