Neckar-Odenwald

Futterpflanzen in Gefahr Ministerium gewährt Sondergenehmigungen aufgrund der Trockenheit

Landratsamt rechnet mit Einbußen von bis zu 40 Prozent

Archivartikel

Neckar-Odenwald-Kreis.Hitze und Trockenheit setzen den Futterpflanzen auch im Neckar-Odenwald-Kreis zu. Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat daher entschieden, dass Flächen, die als ökologische Vorrangflächen eigentlich nicht genutzt werden dürfen (sogenannte öVF-Brachen), zur Verfütterung zugelassen werden.

Neben der Eigennutzung ist die kostenlose Weitergabe im Rahmen der

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1699 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00