Neckar-Odenwald

Vorstand des Fußballkreises tagte Aktuelle Themen bei Sitzung in Altheim besprochen

Negativ-Rekord bei den gewerteten Schiedsrichtern

Altheim.Die Mitglieder des Kreisvorstandes des Fußballkreises Buchen trafen sich zu einer Sitzung im Clubheim des VfB Altheim.

Nach der Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Klaus Zimmermann sagten die Staffelleiter Willi Holderbach und Horst Saling, in der Kreisklasse A und B 1 verlief die Runde unproblematisch, in der Kreisliga 3 gab es laut Staffelleiter Christian Schmidt Spielausfälle und den Rückzug der Mannschaft des SV Osterburken 2. Wie auch in den anderen Klassen ist der akute Schiedsrichtermangel ein großes Problem. Bereits drei Spiele in der Kreisliga und zwei Spiele in der Kreisklasse B 2 konnten im Jahr 2019 nicht mit Schiedsrichtern besetzt werden. Es sind weitere Schiedsrichter bedingte Ausfälle zu befürchten. In der Kreisklasse B 2 gab acht Spielabsagen wegen Nichtantritts, drei davon in 2019. Die SpG Waldhausen 2 /Laudenberg 2/Heidersbach 2 wurde nach drei Nichtantritten aus der Wertung genommen.

Kassenwart Klemens Gramlich legte den Kassenbericht per 31. Dezember 2018 und Wirtschaftsplan 2019 vor, die mehr als zufriedenstellende Finanzen des Fußballkreises Buchen aufzeigten.

Das Pokalendspiel findet am 15. Mai um 18 Uhr beim TSV Götzingen statt. Es stehen sich der TSV Rosenberg und der TSV Buchen gegenüber. Die Sportrichter Ralf Leis und Ralf Weber berichteten, dass von einer bisher ruhigen Saison für die Sportgerichte gesprochen werden kann.

Abmilderung bei Namensgebung

Im Verbandsspielausschuss wurde vom Jugendausschuss der Vorschlag auf Abschaffung des Antrags auf vorzeitiges Aktivenspielrecht – Alternative wäre, dass 18-jährige automatisch frei sind – abgelehnt. Die Richtlinien zur Namensgebung von Mannschaften, die eine Spielgemeinschaft gründen wollen, standen fest, so dass nur eine Abmilderung – Zulassung von Kurzformen, zwei Jahre Übergangsfrist für Trikots – erreicht wurde.

Schiedsrichterobmann Felix Beuchert nannte bei der Schiedsrichter-Soll-Berechnung die Zahl von 51 gewerteten Schiedsrichtern als einen absoluten Negativrekord. Die Auswirkungen des Schiedsrichtermangels werde sich auf den Spielbetrieb immer stärker bemerkbar machen. Die Schiedsrichter Jahreshauptversammlung wird am 3. Juni um 19.30 im Clubheim des TSV Götzingen abgehalten.

Fußballkreisleiterin Patricia Jakob gab folgende Termine bekannt: 4. Mai 3/3 Spieltag (Minifußball) bei JF Ravenstein; 5. Mai VR Talentiade in Schlierstadt; 8. Mai Sitzung mit Alex Grein und F-Jugend-Staffelleitern; 16. Mai C-Junioren Endspiel JSG Mudau – SV Osterburken in Schlossau; 18. Mai E-Junioren Pilot-Projekt in Hainstadt; neue Spielvarianten werden ausgetestet; 29. Mai B-Junioren Endspiel JSG Seckach – JSG Schlierstadt in Seckach; 6. Juni A-Junioren Endspiel JSG Walldürn – JSG Altheim in Walldürn; 19. Juli Tag des Schulfußballs und Tag des Mädchenfußballs in Adelsheim; 14. Juli 3/3 Spieltag in Schweinberg; 20. Juli F-Juniorentag in Adelsheim; 23. Juli F-Junioren Staffeltag in Walldürn.

Eventuell soll im Herbst ein Jugendleitertreff mit dem Thema „ARAG Versicherung“ stattfinden. Ein Führungsspielertreff ist für Herbst in Planung. Vor den Hallenkreismeisterschaften ist angedacht, einen Erste Hilfe Kurs „Sportverletzungen“ für Trainer, Betreu-er, Schiedsrichter und den Kreisjugendausschuss anzubieten. Die Kreispokalendspiele der Jugend werden von Schiedsrichter-Gespannen geleitet.

Qualifizierungsbeauftragter Uwe Todtenhaupt berichtete über DFB Kurzschulungen und Qualifizierungsmaßnahmen. Freizeitbeauftragter Manfred Baumann wies auf den Bambini-Spieltag bei der JFV Ravenstein hin, der am 4. Mai um 10 Uhr beginnt. Alle Kreisunterlagen, so Ehrenvorsitzender Karl-Josef Schäfer, werden ab sofort im Kreisarchiv des Landratsamtes gelagert

Zum Abschluss der Sitzung gab Vorsitzender Zimmermann den Termin für den außerordentlichen Kreistag am Dienstag, 25. Juni, um 19 Uhr in Leibenstadt bekannt, wo auch die Pokalauslosung und die Einteilung der B-Ligen stattfinden wird. Weitere Termine sind am 5. Mai um 13 Uhr der Vereinsdialog in Hettigenbeuern und am 24. April eine Sitzung um 20 Uhr im Sportheim Erfeld zum Thema „Namensgebung von Vereinen in Spielgemeinschaft“. mel