Neckar-Odenwald

Beim Umzug in Lohrbach

Personen hängten sich aus den Autos

Archivartikel

Lohrbach.Auch wenn die Polizei mehreren Fahranfängern Tipps geben musste: Der Fastnachtsumzug in Lohrbach verlief ohne größere Zwischenfälle. Nachdem der Beginn am Rosenmontag witterungsbedingt auf 18.44 Uhr verschoben wurde, kam es bis zu seinem Ende gegen 20.30 Uhr zu keinen nennenswerten polizeilichen Vorkommnissen. Nachdem die Straßen gereinigt wurden, gab die Polizei die Umzugsstrecke gegen 21.40 Uhr wieder für den Verkehr frei.

Auch bei der anschließenden Party in der Sporthalle blieb es überwiegend ruhig und friedlich. Kleinere Streitigkeiten konnten vor Ort geschlichtet werden. Einige Halbstarke traten beim Verlassen der Halle Mülltonnen um. Auf Anweisung der Polizei sammelten sie den Abfall wieder feinsäuberlich ein. Einigen Fahranfängern mussten von den Beamten die Verhaltensregeln beim Autofahren und vor allem beim Befahren von Kreisverkehren nahegebracht werden. Personen hängten sich aus den Wagen und die Kreisel wurden mehrfach durchfahren.