Neckar-Odenwald

Kommunaler Sanierungsfonds Land unterstützt die Sanierung von Schulen im Neckar-Odenwald-Kreis mit 7,43 Millionen Euro

„Schüler sollen sich wohlfühlen“

Archivartikel

Neckar-Odenwald-Kreis.Das Land Baden-Württemberg unterstützt die Kommunen erneut bei der Sanierung von Schulgebäuden. Im kommunalen Sanierungsfonds sind in diesem Jahr Fördermittel in Höhe von 304,6 Millionen Euro verfügbar. Damit können 341 Sanierungsmaßnahmen gefördert werden, davon sieben Maßnahmen im Neckar-Odenwald-Kreis.

„Der Sanierungsbedarf an den Schulen ist nach wie vor groß, deshalb haben wir in diesem Jahr noch mehr Fördermittel bereitgestellt. Wir geben den Kommunen damit ein klares Signal: Wir lassen sie bei den anstehenden Projekten nicht im Stich, sondern unterstützen sie weiterhin nach Kräften“, sagt Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann. 2019 stehen im kommunalen Sanierungsfonds des Landes knapp 133 Millionen Euro mehr als im Vorjahr bereit.

Die Zentralgewerbeschule in Buchen erhält 855 000 Euro für die Erneuerung des Flachdachs und den Austausch der Fenster. Mit 762 000 Euro unterstützt das Land die Sanierung der Grundschule Walldürn (Erneuerung von Decken, Böden, Türen und Heizung sowie Einbau eines Aufzugs). Die Gemeinde Limbach darf sich über 1 416 000 Euro zur Altbausanierung der „Schule am Schlossplatz“ freuen. Weitere Gelder stehen für die Sanierung der Grund- und Werkrealschule Dallau (900 000 Euro), der Winterhauchgrundschule Waldbrunn (742 000 Euro), der Grundschule Diedesheim (721 000 Euro) und der Pestalozzi-Realschule Mosbach (2 033 000 Euro) zur Verfügung.

„Dass der Großteil der Mittel in Schulgebäude fließt, halte ich für eine sinnvolle Entscheidung“, so Kultusministerin Eisenmann. „Schließlich sollen sich die Schüler dort, wo sie lernen, auch wohlfühlen.“

Die Fördermittel werden vom Land basierend auf den Schülerzahlen sowie dem Sanierungsbedarf des jeweiligen Regierungsbezirks auf die vier Regierungspräsidien verteilt. Dort konnten die Kommunen bis 31. Dezember 2018 ihre Förderanträge einreichen.